Der Botanische Alpengarten ist eine Spezialgärtnerei für Alpen- und Steingartenpflanzen und wurde im Jahre 1886 von Franz Sündermann gegründet.

Weit über die Grenzen Lindaus hinaus ist der botanische Alpengarten von Franz Sündermann bekannt. In Würzburg geboren, wurde Sündermann in seiner Heimatstadt von Garteninspektor Salomon ausgebildet. Danach lernte er in Graz und Innsbruck weiter. Von Innsbruck aus unternahm er drei Jahre lang viele Alpentouren, um die Flora gründlich kennenzulernen, bis er am Aeschacher Ufer in Lindau einen günstigen Ausgangsort für seinen Garten gefunden hatte.

Hier gründete er 1886 die Spezialgärtnerei, die schon bald zur größten Sammlung von Alpenpflanzen wurde. Durch seine vielen Reisen brachte er die seltensten Kostbarkeiten ein. Heute umfasst das Pflanzensortiment des Botanischen Alpengartens etwa 2.000 Sorten und beinhaltet neben zahlreichen Raritäten aus fünf Erdteilen sogar hauseigene Selektionen, die es deutschlandweit nur in Lindau gibt. Ob Alpenglöckchen, Enzian, Miere oder Zistrose – der Traditionsbetrieb ist eine wahre Fundgrube von Alpen- und Steingartenpflanzen aus den Alpen bis zum Himalaya.

Botanischer Alpengarten

Aeschacher Ufer 48
88131 Lindau

Telefon +49 8382 5402

Webseite www.alpengarten-suendermann.de

Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr
Samstag: 08:00 – 12:00 Uhr

Karte