Lindaus Hafeneinfahrt ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt: Vor einem beeindruckenden Alpen- und Bodenseepanorama prangen majestätisch der Bayerische Löwe und der Neue Leuchtturm. Das Wahrzeichen der Stadt gilt als die schönste Hafeneinfahrt am ganzen Bodensee.

Schönste Hafeneinfahrt am Bodensee

Der sechs Meter hohe, aufmerksam über den See hinweg schauende Löwe ist ein Werk des Münchner Professors Johann von Halbig. Er besteht aus Kehlheimer Sandstein und wiegt etwa 50 Tonnen. Auf dem Sockel des Löwens sind die römischen Ziffern “MDCCCLVI” festgehalten – sie geben Aufschluss über das Jahr der Fertigstellung des Bauwerkes: 1856.

Ausblick vom Neuen Leuchtturm

Der Neue Leuchtturm ist 36 Meter hoch und misst einen Sockelumfang von 24 Metern. Er ist eines der wenigen Bauwerke seiner Art, die eine Uhr in der Fassade haben. Erklimmen Sie die 139 Stufen nach oben und genießen Sie von der Aussichtsplattform einen atemberaubend schönen Rundumblick. Doch keine Sorge – auf den 5 Etagen sind Verschnaufpausen nicht nur möglich, sondern sogar gewünscht: Die Innenwände des Turmes sind mit amüsanten Anekdoten und wissenswerten Fakten über Lindau und den Bodensee verziert. Der Leuchtturm ist je nach Wetter und Nachfrage geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 2,10 €, für Kinder 0,80 €.

Löwe brüllt bayerisch

Übringens: Früher war die Hafenanlage im Besitz der Deutschen Bahn, bis diese den Hafen und das gesamte Gelände an die Stadtwerke in baden-württembergischen Konstanz verkaufte. Erst nach längeren Streitigkeiten zwischen Konstanz und Lindau ging das Hafengebiet – und damit der Löwe und der Turm – wieder nach Bayern über. Seit 2010 brüllt der Löwe somit wieder bayerisch.

 

Lindauer Hafeneinfahrt

Seepromenade
88131 Lindau

Karte