Das wohl schönste Haus am Bodensee, das “Haus zum Cavazzen” steht am Lindauer Marktplatz. Mit seinem mächtigen Walmdach und der faszinierenden Fassadenmalerei gehört der prächtige Barockbau zu den markantesten Bauwerken der Inselstadt Lindau und beheimatet das Stadtmuseum Lindau.

Schönste barocke Bürgerhaus am Bodensee

Das barocke Schmuckstück wurde nach den Plänen und dem Modell des Schweizer Architekten Jakob Grubenmann von 1728 bis 1729 nach einem verheerenden Stadtbrand erbaut. Neben den aufwändig bemalten Fassaden fällt sofort das ungewöhnlich hoch geschwungene Dach auf, eine Meisterleistung der damaligen Bautechnik. Nicht umsonst bezeichnet es der Kunsthistoriker Georg Dehio als “eines der schönsten barocken Bürgerhäuser der Bodenseeregion”. Der Name Cavazzen kommt vermutlich vom Geschlecht “de Kawatz”, das auf diesem Grundstück ehemals im 16. Jahrhundert ansässig und aus der Lombardei zugezogen waren.

Die Dauerausstellung erstreckt sich über die drei oberen Etagen des Gebäudes und umfasst neben Zeugnissen der Lindauer Stadtgeschichte Exponate aus verschiedensten Sachbereichen, so zum Beispiel Möbel von der Spätgotik bis zum Jugendstil in der Abteilung Wohnkultur, eine historische Waffensammlung, Malerei und Plastik des 15. bis 19. Jahrhunderts und vieles mehr. Ein besonderes Highlight ist die einzigartige Sammlung mechanischer Musikinstrumente, angefangen bei kleinen Spieldosen über Drehorgeln bis hin zu großen Orchestrien – Musikinstrumente, mit denen man ein ganzes Orchester imitieren kann.

Kulturhiglight 2016 in Lindau

Von April bis Oktober finden im “Cavazzen” wechselnde Sonderausstellungen statt. Nach Picasso, Chagall, Miró, Matisse und Nolde heißt es 2016 wieder “Picasso reloaded“. Auch wechselnde Lesungen und Vernissagen werden regelmäßig angeboten. Für die kleinen Gäste bietet das Museum Sonderführungen und spezielle Kinderprogramme schon für Kinder ab sechs Jahren an.

Ein besonderes Kleinod ist der mediterrane Innenhof mit dem Melusinen-Brunnen, der im Sommer zum Verweilen einlädt. Dort befindet sich auch das Museumscafé “Il Cavazzo“, das während der großen Sonderausstellungen von April bis September in Betrieb ist.

Haus zum Cavazzen

Marktplatz 6
88131 Lindau

Telefon +49 8382 944073

Webseite www.kultur-lindau.de


Email museum@kultur-lindau.de

März – August 2016
Montag – Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr

September Oktober 2016
Dienstag – Freitag: 10:00 – 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr
Sonntag: 10:00 – 17:00 Uhr

Preise:
Dauerausstellung: 3,00 €
Sonderausstellung: 8,00 €

Karte

Kommende Veranstaltungen

Pressekonferenz

02. August um 20:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

PRESSEKONFERENZ - Ein Schauspiel von Brian McAvera, mit Dafne-Maria Fiedler und Barbara Geiger Es geht um Picasso, den begnadeten Künstler. Und es geht um Pablo, den schillernden Menschen. Vor allem aber geht es um seine Frauen, die unerschöpflichen Quellen seiner Inspiration. Barbara Geiger und Dafne-Maria Fiedler schlüpfen in die Rollen von acht seiner Musen, Geliebten und Ehefrauen, die im Rahmen der „Pressekonferenz“ von ihren Erlebnissen und Erfahrungen an der Seite des Meisters erzählen und so seine Zeit, sein Leben und seine Kunst lebendig werden lassen. An zwei Abenden in Folge treten jeweils verschiedene Lebens(abschnitts)gefährtinnen Picassos vors Publikum. Es handelt sich um in sich abgeschlossene Episoden, so dass auch ein Besuch nur eines Veranstaltungsteils möglich ist. Teil I Vorstellung der Frauen: Fernande, Eva, Gaby, Olga Termin: Dienstag, 2. August, 20.00 Uhr Teil II Vorstellung der Frauen: Marie-Thérèse, Dora, Françoise, Jacqueline Termin: Mittwoch, 3. August, 20.00 Uhr

Pressekonferenz

03. August um 20:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

PRESSEKONFERENZ - Ein Schauspiel von Brian McAvera, mit Dafne-Maria Fiedler und Barbara Geiger Es geht um Picasso, den begnadeten Künstler. Und es geht um Pablo, den schillernden Menschen. Vor allem aber geht es um seine Frauen, die unerschöpflichen Quellen seiner Inspiration. Barbara Geiger und Dafne-Maria Fiedler schlüpfen in die Rollen von acht seiner Musen, Geliebten und Ehefrauen, die im Rahmen der „Pressekonferenz“ von ihren Erlebnissen und Erfahrungen an der Seite des Meisters erzählen und so seine Zeit, sein Leben und seine Kunst lebendig werden lassen. An zwei Abenden in Folge treten jeweils verschiedene Lebens(abschnitts)gefährtinnen Picassos vors Publikum. Es handelt sich um in sich abgeschlossene Episoden, so dass auch ein Besuch nur eines Veranstaltungsteils möglich ist. Teil I Vorstellung der Frauen: Fernande, Eva, Gaby, Olga Termin: Dienstag, 2. August, 20.00 Uhr Teil II Vorstellung der Frauen: Marie-Thérèse, Dora, Françoise, Jacqueline Termin: Mittwoch, 3. August, 20.00 Uhr

JAZZANGO

05. August um 20:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

JAZZANGO – so heißt das Ausnahme-Duo mit der vielseitigen finnischen Sängerin Tuija Komi und dem virtuosen moldawischen Akkordeonisten Vlad Cojocaru. Durch diese ungewöhnliche Klang-Kombination entstehen aus den beliebten und bekannten Bossa-Novas, Jazz- und Pop-Songs besondere und erfrischende Sounds und Hörerlebnisse. Im Mittelpunkt ihres Programms steht dabei der Tango. Die beiden Romantiker interpretieren die zarten Balladen mit schönster Sensibilität und einer großen Portion Gefühl in Finnisch, Englisch, Spanisch und Deutsch und nehmen dabei ihre Zuhörer mit auf eine bewegende und abwechslungsreiche musikalische Reise der Emotionen. Jazzkonzert in Kooperation mit dem Lindauer Jazzclub e.V.

Pablo Picassos Passionen – Kulturhighlight 2016

25. July um 10:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

Anlässlich des 135. Geburtstags von Pablo Picasso, einem der bedeutendsten Wegbereiter und Repräsentanten der modernen Kunst, steht die diesjährige Dauerausstellung im Stadtmuseum Lindau „Haus zum Cavazzen“ ganz unter dem Zeichen seiner Werke. Dabei werden auch zentrale Leitmotive gezeigt, die sich durch ausgewählte Werke durch sein ganzes Schaffen ziehen. Die meisten Bilder, die man von 19. März bis 28. August 2016 im Stadtmuseum in Lindau betrachten kann, sind Leihgaben aus europäischen Privatsammlungen, einige sind erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Bei der diesjährigen Ausstellung handelt es sich um das zweite Picasso-Projekt, das Kurator Prof. Dr. Roland Doschka im Stadtmuseum veranstaltet: Bereits 2011 konnte man hier Bilder des spanischen Künstlers Picasso betrachten. Dieser Ausstellung folgten Arbeiten von Marc Chagall, Joan Miró, Henri Matisse und Emil Nolde. Seit diesen Ausstellungen wurde eine Besucherzahl von rund 300.000 Besuchern im Lindauer Stadtmuseum verzeichnet. Die Ausstellung wird 2016 von täglich öffentlichen Führungen für Einzelbesucher begleitet. Die Führungen finden um 10:30 und 14:00 Uhr statt. Für die Führung um 14:00 Uhr ist eine Voranmeldung unter +49 8382 944073 möglich. Der Preis beträgt 3,50 € zzgl. Eintritt. Auch Gruppenführungen (max. 25 Personen) und museumspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche werden auf Anfrage angeboten.

Pablo Picassos Passionen – Kulturhighlight 2016

26. July um 10:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

Anlässlich des 135. Geburtstags von Pablo Picasso, einem der bedeutendsten Wegbereiter und Repräsentanten der modernen Kunst, steht die diesjährige Dauerausstellung im Stadtmuseum Lindau „Haus zum Cavazzen“ ganz unter dem Zeichen seiner Werke. Dabei werden auch zentrale Leitmotive gezeigt, die sich durch ausgewählte Werke durch sein ganzes Schaffen ziehen. Die meisten Bilder, die man von 19. März bis 28. August 2016 im Stadtmuseum in Lindau betrachten kann, sind Leihgaben aus europäischen Privatsammlungen, einige sind erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Bei der diesjährigen Ausstellung handelt es sich um das zweite Picasso-Projekt, das Kurator Prof. Dr. Roland Doschka im Stadtmuseum veranstaltet: Bereits 2011 konnte man hier Bilder des spanischen Künstlers Picasso betrachten. Dieser Ausstellung folgten Arbeiten von Marc Chagall, Joan Miró, Henri Matisse und Emil Nolde. Seit diesen Ausstellungen wurde eine Besucherzahl von rund 300.000 Besuchern im Lindauer Stadtmuseum verzeichnet. Die Ausstellung wird 2016 von täglich öffentlichen Führungen für Einzelbesucher begleitet. Die Führungen finden um 10:30 und 14:00 Uhr statt. Für die Führung um 14:00 Uhr ist eine Voranmeldung unter +49 8382 944073 möglich. Der Preis beträgt 3,50 € zzgl. Eintritt. Auch Gruppenführungen (max. 25 Personen) und museumspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche werden auf Anfrage angeboten.

Pablo Picassos Passionen – Kulturhighlight 2016

27. July um 10:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

Anlässlich des 135. Geburtstags von Pablo Picasso, einem der bedeutendsten Wegbereiter und Repräsentanten der modernen Kunst, steht die diesjährige Dauerausstellung im Stadtmuseum Lindau „Haus zum Cavazzen“ ganz unter dem Zeichen seiner Werke. Dabei werden auch zentrale Leitmotive gezeigt, die sich durch ausgewählte Werke durch sein ganzes Schaffen ziehen. Die meisten Bilder, die man von 19. März bis 28. August 2016 im Stadtmuseum in Lindau betrachten kann, sind Leihgaben aus europäischen Privatsammlungen, einige sind erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Bei der diesjährigen Ausstellung handelt es sich um das zweite Picasso-Projekt, das Kurator Prof. Dr. Roland Doschka im Stadtmuseum veranstaltet: Bereits 2011 konnte man hier Bilder des spanischen Künstlers Picasso betrachten. Dieser Ausstellung folgten Arbeiten von Marc Chagall, Joan Miró, Henri Matisse und Emil Nolde. Seit diesen Ausstellungen wurde eine Besucherzahl von rund 300.000 Besuchern im Lindauer Stadtmuseum verzeichnet. Die Ausstellung wird 2016 von täglich öffentlichen Führungen für Einzelbesucher begleitet. Die Führungen finden um 10:30 und 14:00 Uhr statt. Für die Führung um 14:00 Uhr ist eine Voranmeldung unter +49 8382 944073 möglich. Der Preis beträgt 3,50 € zzgl. Eintritt. Auch Gruppenführungen (max. 25 Personen) und museumspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche werden auf Anfrage angeboten.

Pablo Picassos Passionen – Kulturhighlight 2016

28. July um 10:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

Anlässlich des 135. Geburtstags von Pablo Picasso, einem der bedeutendsten Wegbereiter und Repräsentanten der modernen Kunst, steht die diesjährige Dauerausstellung im Stadtmuseum Lindau „Haus zum Cavazzen“ ganz unter dem Zeichen seiner Werke. Dabei werden auch zentrale Leitmotive gezeigt, die sich durch ausgewählte Werke durch sein ganzes Schaffen ziehen. Die meisten Bilder, die man von 19. März bis 28. August 2016 im Stadtmuseum in Lindau betrachten kann, sind Leihgaben aus europäischen Privatsammlungen, einige sind erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Bei der diesjährigen Ausstellung handelt es sich um das zweite Picasso-Projekt, das Kurator Prof. Dr. Roland Doschka im Stadtmuseum veranstaltet: Bereits 2011 konnte man hier Bilder des spanischen Künstlers Picasso betrachten. Dieser Ausstellung folgten Arbeiten von Marc Chagall, Joan Miró, Henri Matisse und Emil Nolde. Seit diesen Ausstellungen wurde eine Besucherzahl von rund 300.000 Besuchern im Lindauer Stadtmuseum verzeichnet. Die Ausstellung wird 2016 von täglich öffentlichen Führungen für Einzelbesucher begleitet. Die Führungen finden um 10:30 und 14:00 Uhr statt. Für die Führung um 14:00 Uhr ist eine Voranmeldung unter +49 8382 944073 möglich. Der Preis beträgt 3,50 € zzgl. Eintritt. Auch Gruppenführungen (max. 25 Personen) und museumspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche werden auf Anfrage angeboten.

Pablo Picassos Passionen – Kulturhighlight 2016

29. July um 10:00 / Wiederkehrende Veranstaltung + Google Karte

Anlässlich des 135. Geburtstags von Pablo Picasso, einem der bedeutendsten Wegbereiter und Repräsentanten der modernen Kunst, steht die diesjährige Dauerausstellung im Stadtmuseum Lindau „Haus zum Cavazzen“ ganz unter dem Zeichen seiner Werke. Dabei werden auch zentrale Leitmotive gezeigt, die sich durch ausgewählte Werke durch sein ganzes Schaffen ziehen. Die meisten Bilder, die man von 19. März bis 28. August 2016 im Stadtmuseum in Lindau betrachten kann, sind Leihgaben aus europäischen Privatsammlungen, einige sind erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Bei der diesjährigen Ausstellung handelt es sich um das zweite Picasso-Projekt, das Kurator Prof. Dr. Roland Doschka im Stadtmuseum veranstaltet: Bereits 2011 konnte man hier Bilder des spanischen Künstlers Picasso betrachten. Dieser Ausstellung folgten Arbeiten von Marc Chagall, Joan Miró, Henri Matisse und Emil Nolde. Seit diesen Ausstellungen wurde eine Besucherzahl von rund 300.000 Besuchern im Lindauer Stadtmuseum verzeichnet. Die Ausstellung wird 2016 von täglich öffentlichen Führungen für Einzelbesucher begleitet. Die Führungen finden um 10:30 und 14:00 Uhr statt. Für die Führung um 14:00 Uhr ist eine Voranmeldung unter +49 8382 944073 möglich. Der Preis beträgt 3,50 € zzgl. Eintritt. Auch Gruppenführungen (max. 25 Personen) und museumspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche werden auf Anfrage angeboten.