Rund fünf Kilometer westlich von Lindau liegt Wasserburg – ein Ort mit ca. 5.000 Einwohnern, dessen markantestes Merkmal seine in den Bodensee ragende Halbinsel mit der altertümlichen Bebauung ist: Ein Renaissance-Schloss, welches einst dem Grafen von Montfort gehörte, die katholische Kirche St. Georg mit barockem Hochaltar sowie das Malhaus, ein ehemaliges Gerichtsgebäude der Fugger, prägen die kleine Halbinsel. Die bis zu drei Meter alten Mauern versetzen Besucher zurück in eine Zeit, als adlige Geschlechter an dieser exponierten Stelle residierten. Seit 1812 ist das Anwesen in Privatbesitz und zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel. Nordöstlich der Halbinsel Wasserburg befindet sich das ca. sieben Hektar umfassende Naturschutzgebiet Mittelseemoos – eines der artenreichsten Flachmoore im Landkreis Lindau, welches vor etwa 15.000 Jahren entstand. Zudem liegt der Ort am Biotoplehrpfad Birkenried, der an insgesamt neun Stationen Wissenswertes über Fauna und Flora vermittelt. Mit etwas Geduld lassen sich dort auch viele Libellen- und Vogelarten erspähen.

Wasserburg am Bodensee


88142 Wasserburg

Telefon +49 8382 887474

Webseite www.wasserburg-bodensee.de


Email tourist-info@wasserburg-bodensee.de

Januar, Februar, November, Dezember
Montag – Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr

März – April
Montag – Donnerstag: 08:00 – 12:00 Uhr, 14:00 – 16:30 Uhr
Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Mai –  September
Montag –  Freitag: 08:00 –  12:30 Uhr, 14:00 – 17:30 Uhr
Samstag: 09:00 –  12:00 Uhr

Oktober
Montag – Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr, 14:00 – 16:30 Uhr

Karte