Eingebettet zwischen Endmoräne, Bodensee und Alpennordhang liegt das Obst- und Weinparadies der Familie Haug direkt am Bayerischen Bodensee. Das Weingut befindet sich im Ortsteil Schönau, in einem alten Hof mit 400 Jahre altem Wohnhaus und den Wirtschaftsgebäuden.

Heute befindet sich im ehemaligen Kuhstall der Weinkeller und Probierraum. Im Nebengebäude, einen neugebautem grauen Schindelhaus, sind die Schnapsbrennerei und der Weinverkauf untergebracht. Zur 6,5 ha großen Rebfläche liegt zur Hälfte direkt am Bodenseeufer und die andere Hälfte Nahe der Hofstelle, am Südhang des Ringoldsberges. Beiden Lagen sieht man schon von weitem an, dass hier charismatische Weine wachsen.

Die satte Vegetation, das milde Bodenseeklima und der einzigartige Boden sorgen für üppiges Wachstum und eine einzigartige Frische und Fruchtigkeit für die feinen Tropfen. Angebaut werden neben den Klassikern Müller-Thurgau und Spätburgunder auch Neuzüchtungen wie Solaris oder Johanniter oder ältere französische Rebsorten wie Maréchal Foch.

Erst 1975 hat der Vater von Claudius Haug zusammen mit dem Onkel als Quereinsteiger viel Mut bewiesen und die Weinbautradition in Lindau wieder belebt. 2002 hat dann Claudius Haug, zusammen mit seiner Frau, die er während seines Agrarwirtschaft-Studiums kennengelernt hat, das Betriebsgeschehen übernommen. Zuvor haben beide ihre önologischen Kenntnissen Kalifornien, Michigan und Neuseeland vertieft. Seit 2010 wird nun der ganze Betrieb nach den Richtlinien von Bioland bewirtschaftet.

Probieren können Sie die Weine bei einer Weinprobe. Im Mittelpunkt der Degustationen stehen jeweils fünf bis sechs sorgfältig ausgesuchte Weine – vom aktuellen Jahrgang bis hin zu Raritäten aus der Schatzkammer. Neben Tipps zum perfekten Weingenuss und spannenden Infos zu den vorgestellten Weinen gibt’s viel Wissenswertes rund um den Weinanbau, das Weingut Haug selbst und die Weinbauregion Bayerischer Bodensee.

Neben Wein, spielt der Apfel auf dem Gut eine wichtige Rolle. Schon in den 70iger Jahren hat Haug Senior auf Intensivapfelanbau umgestellt. Damals erfolgt die Vermarktung der Äpfel noch über Genossenschafht. Da aber 2000 auf ökologische Wirtschaftsweise umgestellt wurde, war die Genossenschaft nicht bereit die Bioäpfel zu vermarkten. So hatte sich Claudius Haug zusammen mit seinen Brüdern selbst um den Absatz kümmern müssen. Zu dieser Zeit wurden ein gemeinsames Label ÖKOBO und eine Vermarktungsstruktur von 30 ökologisch wirtschaftenden Obstbaubetrieben ins Leben gerufen. Heute werden 80% der erzeugten Äpfel, Birnen und Zwetschgen über die ÖKOBO an Biosupermärkte und den Naturkosthandel verkauft.

Derzeit bewirtschaften Haugs 10 ha Obstfläche. 95 % davon sind mit Apfelbäumen bepflanzt und der Rest mit Zwetschgen und Birnen. Die typischen klassischen Apfelsorten sind Jonagold, Elstar, Gala und Braeburn. Wobei bereits 40 Prozent der Anbauflächen aus pilzwiderstandfähigen Sorten wie Topaz, Santana oder Collina bestehen. Diese eignen sich besonders gut für den ökologischen Anbau und sind gleichzeitig geschmacklich eine Bereicherung.

 

 

 

Wein- und Obstgut Haug

Kellereiweg 19
88131 Lindau

Telefon +49 8382 5466

Fax +49 8382 5807

Webseite www.weingut-haug.de


Email info@weingut-haug.de

Weinverkauf
Montag Freitag: 16:00 19:00 Uhr
Samstag: 09:00 12:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Karte