Nur eine knappe halbe Stunde von Lindau entfernt, liegt in Friedrichshafen am Bodensee das Zeppelin Museum. Auch der Hafen der Deutschen Zeppelin-Reederei ist nicht weit entfernt, wo am Flughafengelände seit knapp zwei Jahrzehnten aufregende Zeppelin-Rundflüge über den Bodensee angeboten werden. Mit den hochmodernen Flugmaschinen erhaschen Besucher überwältigende Ausblicke auf die Region. Wer jedoch mehr über die Historie der deutschen und internationalen Luftschifffahrt und die klassischen Zeppeline erfahren möchte, plant einen Tag im Museum. Der Besuch lohnt sich natürlich auch als Gruppe oder Schulklasse.

Einzigartige Sammlung für Zeppelin-Liebhaber

Auf über 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche der denkmalgeschützten Bauhaus-Architektur finden sich im Zeppelin-Museum nahe Lindau rund 1.500 historisch bedeutsame Exponate. Damit stellt die Menge an Ausstellungsstücken die weltweit größte Sammlung zur Luftschifffahrt dar und ist ein Publikumsmagnet für Luftschiff-Liebhaber aus aller Welt.

Zu den Highlights zählen zweifelsohne die begehbaren Passagierräume der berühmten Hindenburg in Form eines originalgetreuen Nachbaus – Sie betreten also eines der größten jemals gebauten Luftschiffe. Begleitet werden die Exponate von aufschlussreichen Filmdokumentationen auf großer Leinwand. Melden Sie sich darüber hinaus doch am besten gleich für eine lehrreiche Museumsführung an!

Technik und Kunst aus fünf Jahrhunderten

Das Zeppelin Museum möchte vor allem die Technik und Geschichte der Luftschifffahrt sammeln, bewahren, erforschen und vermitteln. Neben den technischen Exponaten und Forschungsergebnissen in regelmäßig wechselnden Ausstellungen spielt allerdings auch Kunst eine nicht zu verachtende Rolle.

Angefangen bei Werken des Mittelalters über den Barock bis hin zu zeitgenössischer Kunst finden sich in dem Luftfahrt-Museum vor allem Werke von Künstlern, die sich während des Dritten Reiches an den Bodensee zurückzogen. Darunter deutsche Maler wie Otto Dix, Max Ackermann und Willi Baumeister sowie der Fotograf Andreas Feininger. Dabei werden die Kunstwerke aus fünf Jahrhunderten in Bezug zur Zeppelingeschichte gesetzt.

Zeppelin Museum Friedrichshafen

Seestraße 22
88045 Friedrichshafen

Telefon +49 7541 38010

Fax +49 7541 380181

Webseite www.zeppelin-museum.de


Email info@zeppelin-museum.de

Mai – Okotber:
Montag – Sonntag: 09:00 – 17:00 Uhr

November – April:
Dienstag – Sonntag: 10:00 - 17:00 Uhr

In der Winterzeit ist Montags geschlossen. Ausnahmen sind Montage, die auf einen Feiertag fallen oder Brückentage sind.

Karte