Wenige Gesichter sind derzeit präsenter als dasjenige Martin Luthers, der 1517 mit seinem legendären Thesenanschlag eine beispiellose geistige und geistliche Erneuerungsbewegung in Gang setzte. 500 Jahre später erinnern Städte bundesweit an die Anfänge der Reformation, die das Land, wenn nicht die ganze Welt nachhaltig verändert hat. Auch Lindau hat seine Reformationsgeschichten zu erzählen: Ihnen spürt der Lutherpfad 2017 nach!

Allein unter Katholiken

Ein Blick in die bewegte Geschichte Lindaus offenbart eine ausgeprägte Vorliebe für Positionen abseits des Mainstreams – typisch Insel eben. So war die ehemalige Reichsstadt im Bodensee in mehr als nur einer Hinsicht gewissermaßen „autonome Zelle“. Im frühen 16. Jahrhundert kapselt sich Lindau auch in Glaubensfragen von seinen Nachbarn ab. Die Stadt bekennt sich zur Reformation und zählt damit zu den ersten Protestanten! Hauptfigur war hier dabei (zunächst) keineswegs der bekannteste aller Reformatoren, denn auch hier haben die Insulaner den einen oder anderen Um- und Sonderweg beschritten.

Starke Typen – Steile Thesen

Im Luther-Jahr 2017 sind Sie eingeladen, sich auf die Spuren der Lindauer Reformation und ihrer Akteure zu begeben und entlang eines Geschichtspfades in eine bewegte Epoche der Lindauer Vergangenheit einzutauchen: Auf dem Weg durch die Stadt gelangen sie an Orte des Geschehens und werden immer wieder mit Ereignissen der Reformationszeit konfrontiert, mit steilen Thesen und eigenwilligen, starken Persönlichkeiten.

RE∙:∙LI zum Hören und Lesen

Die Hintergrundgeschichten stehen zum Hören in Form eines Audio-Guides und zum Nachlesen auf einer eigenen Homepage bereit. Die Audio-Files können dabei an jeder Station ganz bequem über das eigene Smartphone abgerufen werden. Alternativ stehen in der Ehemals Reichsstädtischen Bibliothek (ERB) Geräte zur Ausleihe bereit. Auch dessen ungeachtet lohnt sich ein Besuch des Bibliotheksmuseums im Alten Rathaus: Hier widmet sich eine Ausstellung RE∙:∙LI in Bildern, Büchern und Objekten.

Information

Der Geschichtspfad steht Ihnen auf der Lindauer Insel vom 20. Mai bis 1. November 2017 zur Verfügung. Die Standorte entnehmen Sie der unten aufegführten Karte.

Einen Audio-Guide können Sie sich dazu in der Ehemals Reichsstädtische Bibliothek (ERB) ausleihen oder über www.kultur-lindau.de/re-li auf Ihr Smartphone downloaden.

Die Ausstellung “Bibel und mehr” in der Ehemals Reichsstädtische Bibliothek (ERB) ist vom 20. Mai bis 1. November 2017 immer dienstags bis sonntags von 14:00 – 17:30 Uhr geöffnet.

Öffentliche Führungen finden ab Juni jeden letzten Freitag im Monat um 17:00 Uhr statt. Treffpunkt und Beginn ist jeweils am Hafen vor dem Alten Leuchtturm. Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung kostet 7,00 € bzw. 3,50 € für Ermäßigte.