Das ersten Gartensymposium Bodensee in Lindau

Vom 3. bis 4. Mai 2018 findet in Lindau das 1. Gartensymposium am Bodensee in der Inselhalle statt. Unter dem Motto “Gartentourismus als Chance für den Bodensee” soll das Symposium die Region für das Thema Gartentourismus sensibilisieren. “Wo steht der Bodensee in diesem Thema?”, “Wie lebt man den Gartentourismus?”, “Wie hebt man sich gegenüber anderen Regionen ab?” – all diese Fragen werden während des Gartensymposium behandelt.

Der Gartensyposium dauert zwei Tage. Der erste Tag besteht aus mehreren Impulsvortrag bekannter Trendforscher und Professoren. Zusätzlich werden Praxisbeispiele, wie bspw. die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran vorgestellt. Es finden kleine Workshops statt und auch eine Podiumsdiskussion zur Weiterentwicklung des Gartentourismus am Bodensee. Der zweite Tag steht im Zeichen der Exkursion: Neben dem Besuche des Gartens von Wolfgang Seethaler und dem Helix Garten am Degersee werden weitere Gärten in der Region besichtigt und Information zur Landesgartenschau 2021 in Lindau gegeben.

Weitere Informationen zu den einzelen Programmpunkten finden Sie im Flyer zum Downloaden.

Die Anmeldung zum 1. Gartensymposium Bodensee können Sie hier vornehmen. Die Kosten für den ersten Tage betragen 60,00 €, für den zweiten Tag 50,00 € pro Person. Möchten Sie an beiden Tagen inkl. der Abendveranstaltung teilnehmen belaufen sich die Kosten auf 130,00 €.

Gartensymposium als Interreg-Kleinprojekteförderung

Das Gartensymposium am Bodensee ist ein Projekt zur Sensibiliserung des Gartentourismus am Bodensee und im Rahmen eines Interreg-Kleinprojekts gefördert. Konkret bedeutet dies folgende Ziele werden angestrebt:

  • Es findet eine Sensibilisierung fürs Thema Garten am Bodensee statt
  • Die wirtschaftlichen Chancen des Gartentourismus werden aufgezeigt
  • Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bereich Gärten nimmt weiterhin zu
  • Der Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer im Bereich Gartentourismus steigt (innovative Vermarktungskonzepte, Bewusstseinsbildung für ökonomische Potentiale, die regionale Identität über die Gartenbaukultur am Bodensee etc.)

Projektpartner

  • Lindau Tourismus und Kongress GmbH, Lindau (DE)
  • Verein Bodenseegärten, Schloss Arenenberg, Salenstein (CH)