Der Hohe Kasten, etwa eine Autostunde von Lindau entfernt, bietet Panoramen zum Niederknien. Wanderfreudige auf der Suche nach der besten Aussicht auf die Alpen werden auf seinem Rundweg mit verschiedenen Plattformen fündig: Am Schönsten ist es aber natürlich am Gipfel. Spätestens wenn Sie dort, in einer Höhe von 1.795 Metern, das 360-Grad-Panorama genießen, wird Ihnen klar, dass sich der Aufstieg gelohnt hat.

Europa-Rundweg in schwindelerregenden Höhen

Vorab eine Warnung: Wer unter Höhenangst leidet, wird auf dem steilen Wanderweg sicherlich das eine oder andere Mal ein mulmiges Gefühl in der Magengegend verspüren. Die Wanderwege sind nichtsdestotrotz sicher und im Winter größtenteils freigeschaufelt und begehbar. Der „Europa-Rundweg“, der zusammen mit verschiedenen Umweltverbänden gestaltet wurde, führt Sie 259 Laufmeter zu verschiedenen Aussichtspunkten wie den Aussichtsplattformen „Rheintal“ oder „Alpstein“, von denen aus Sie das Gefühl haben ganz Europa zu erblicken. Zwischen den Bergspitzen des Gebirges schauen Sie hinab auf das tief gelegene Rheintal und je nach Wetterlage durch die schneeweißen Wolken auf die Landschaft unter Ihren Füßen und den Bodensee in der Ferne.

Mit der Seilbahn auf den Schweizer Aussichtsberg

Wer weniger wandern, sondern mehr Fotos schießen und entspannen möchte, muss sich nicht abhetzen: Seit mehr als 70 Jahren befördert die – natürlich stets auf den neuesten Stand gebrachte – Kastenbahn die Menschen auf den Hohen Kasten. Acht Minuten dauert die Fahrt aus dem kleinen Schweizer Dörfchen Brülisau bis auf den Aussichtsberg. Genug Zeit, um auf dem Weg nach oben eine ganze Reihe eindrucksvoller Fotos von dem felsigen Panorama zu machen, das besonders im Winter einmalig wirkt: Wenn die verschneiten Berghänge einen harmonischen Kontrast zum knallblauen Himmel bilden, können Sie es vermutlich kaum erwarten, oben anzukommen und die Aussicht ohne Glasscheibe vor den Augen zu genießen.

Panoramaausblick aus dem Drehrestaurant

Auf der Spitze des Berges befindet sich auch ein Drehrestaurant samt einladender Sonnenterasse zum Rasten. Mit dem ersten Rang des „Best-of-Swiss Gastro Awards“ ausgezeichnet, erwarten Sie in dem Restaurant regionale Speisen wie „Chääs-Chüechli“, gebratenes Zanderfilet oder „Appenzeller Siedwurst mit Chääshörnli“. Während Sie die warmen und kalten Speisen über den Wolken genießen, dreht sich das Drehrestaurant binnen einer Stunde einmal komplett. So genießen Sie beim Essen und einer Tasse Kaffee auch gleich einen 360-Grad-Ausblick auf das Alpengebirge.