Freuen Sie sich auch schon auf die kalte Jahreszeit, den Duft von frischen Plätzchen, gebrannten Mandeln und den zimtig schmeckenden Glühwein? Vor einer einzigartigen Kulisse präsentiert sich die Lindauer Hafenweihnacht vom 23. November bis 17. Dezember 2017 immer von Donnerstag bis Sonntag (26.11.2017 geschlossen).

Einzigartige Kulisse der Lindauer Hafenweihnacht

In festlicher Atmosphäre und durch die besonders einzigartige Lage verwandelt sich Lindau in der Adventszeit zu einer Weihnachtsinsel. Nicht umsonst zählt er zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte. Mit liebevoll geschmückten Marktständen vor der Kulisse des Bodensees und vor dem beeindruckenden Alpenpanorama wird Ihnen die Wartezeit auf das Frohe Fest verkürzt.

Neben dem Markt ist auch die Altstadt glanzvoll dekoriert und lädt mit zahlreichen Geschäften zu einer Shoppingtour ein. Mit einem köstlichen Essen kann ein unvergesslich schöner Wintertag in einem der Lindauer Restaurants abgeschlossen werden.

Die Lindauer Hafenweihnacht findet vom 23. November bis 17. Dezember 2017 immer von Donnerstag bis Sonntag von 11:00 bis 21:00 Uhr (26.11.2017 wegen Totensonntag geschlossen) an der Lindauer Hafeneinfahrt statt. An den Adventswochenenden hat die Tourist-Information samstags und sonntags von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Programm zur Hafenweihnacht

Das vorweihnachtliche Programm ist vielfältig und abwechslungsreich: Es reicht von adventliche Stadtführungen, Nachtwächterrundgängen, Schiffrundfahrten, Showeinlage bis hin zu einem musikalischen Programm, das für weihnachtliche Stimmung sorgt. Der zauberhafte Märchenwald ist nicht nur eine Attraktion für Kinder. Frischer Tannenduft, besinnliche Stimmung, Waldtiere und viele Überraschungen warten auch auf neugierige Erwachsene. Besonders beliebt ist der Stadtrundgang mit dem Nachtwächter Fridolin. Er führt Sie behütet durch die festlich geschmückten Gassen. Bewaffnet mit Hellebarde, Laterne, Horn und viel Humor weiht er Sie in die Geheimnisse längst verborgener Zeiten ein. Das Programm zur Lindauer Hafenweihnacht können Sie sich nachfolgend downloaden.

Naturkrippe in St. Stephan

Im Chorraum der Kirche St. Stephan steht ab dem ersten Advent eine Weihnachtkrippe. Die Brüder Wäger bauen zum 25. Mal die Krippe in der evangelischen Inselkirche mit Unterstützung von Waltraud Krüger auf. Nachdem Sie im letzten Jahr von 24 auf 60 Quadratmeter Krippenlandschaft gewachsen ist, lassen wir uns in diesem Jahr überraschen, wie die Krippe wieder neu gestaltet wird. Vom ersten Advent bis zu Maria Lichtmess haben Sie die Möglichkeit die wundervolle Naturkrippe in St. Stephan zu bestauenen.

Anreise zur Hafenweihnacht

Aufgrund der zu erwartenden Besucherzahl empfehlen wir Ihnen mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Bahn oder Schiff anzureisen. Parkplätze stehen Ihnen am P1, P3, P4 und P5 zur Verfügung.

Wegen Bauarbeiten am Langenweg steht der Busparkplatz P3 am Karl-Bever-Platz (P3) nicht zur Verfügung. Ersatzparkplätze sind am Standorte Bregenzer Straße und Ladestraße ausgewiesen. Sollten Sie eine Ausstiegsmöglichkeit auf der Insel suchen, bietet sich die Bushaltestelle am Bahnhof (Busbuchten 1 und 2) oder die Bushaltestelle Spielbank zum Aus- bzw. Einsteigen an. Hier können Sie sich eine Übersichtskarte zur Orientierung downloaden.

Von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt

Besuchen Sie nicht nur die Lindau Hafenweihnacht sondern auch die Bregenzer Weihnacht. Mit dem Weihnachtsschiff MS Austria geht es über den winterlichen Bodensee von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt. Neben einem märchenhaft dekorierten Weihnachtswald können Sie auch einen Ausstellung der handgefertigten Weihnachtskrippen des Krippenbauvereins Langen bei Bregenz  bestaunen. In Bregenz angekommen können Sie das Weihnachtsdorf mit nostalgischen Holzhütten am Kornmarktplatz besuchen. In den altehrwürdigen Gassen der Bregenzer Oberstadt, in einem einzigartigen Ambiente am Fuße des Martinsturms erleben Sie zudem künstlerische Momente hautnah. Mehr Informationen folgend in Kürze.