Riesenspaß für Jung und Alt ist beim Rodeln garantiert: Auf geschliffenen Kufen geht es bei rasantem Tempo in abenteuerliche Kurven und steilen Pisten den Berg hinunter.

Rodeln am Lindauer Hausberg

Besonders für Kinder ist am Pfänder eine gute Möglichkeit zur Abfahrt geboten. Die Pfänderbahn bringt Sie auf den Gipfel, wo sich in der Nähe vom Gasthaus Pfänderdohle eine Rodelmulde für die Kleinen befindet. Ihren Schlitten oder Rodel müssen Sie selbst mitbringen, einen entsprechenden Verleih gibt es am Pfänder nicht. Auch in Scheidegg am Kurhaus ist Rodeln mit Kindern  gut möglich. Es gibt mehrer Rodelhügel für jedes Kinderalter mit einer Länge von 1 Kilometer.

Schlittenfahren in der Schweiz

Eine eher gemütliche Schlittenabfahrt können Sie auf der präparierten Winterwanderroute von Steinfluh zur Schwägalp am Säntis zurücklegen. Nach einer 20-minütigen Wanderung zu den Alpenhütten von Siebenhütten geht es mit dem Rodel zurück. Angekommen an der Schwägalp locken Älplermagronen und Rösti zur Einkehr. Schlitten können im Shop der Schwägalp gemietet werden.

Wildes Rodelvergnügen und Nervenkitzel warten auch auf den abenteuerlichen Pisten im Allgäu und Bregenzerwald. Oft wird dort auch nächtliches Rodeln mit Beleuchtung angeboten.