Erfolgreicher Messeauftritt auf der „f.re.e“

Presseinformation vom 03.03.2015

Lindau Tourismus erstmals mit eigenem Stand auf Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse

free_Muenchern_Messestand-der-Lindau-Tourismus-und-Kongress-GmbH_Kathrin-Haas_900x600Gut in Szene setzen konnte sich Lindau auf der vor kurzem zu Ende gegangenen „f.re.e“ in München (18. bis 22. Februar). Tausende Besucher informierten sich am Messestand der Lindau Tourismus und Kongress GmbH (LTK) über das vielfältige Urlaubs- und Freizeitangebot der Garten- und Inselstadt.

Während sich der Winter vom Bodensee langsam verabschiedet, rühren Lindaus Tourismus-Verantwortliche bereits kräftig die Werbetrommel für die beginnende Sommersaison. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der CMT in Stuttgart setzte die LTK die Reihe ihrer Messeauftritte fort und präsentierte das touristische Angebot Lindaus nun auch bei der „f.re.e“ in München. Für Lindaus Touristiker war dies zugleich eine Premiere, denn zum ersten Mal war die LTK auf Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse mit einem komplett eigenen Stand präsent. Im vorigen Jahr fand der Lindauer Messeauftritt auf der „f.re.e“ noch unter dem Dach der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH statt, die in diesem Jahr von einem eigenen Auftritt in München abgesehen hat.

Der moderne Messestand, der farblich das neue, ziegelrote Erscheinungsbild der Marke Lindau widerspiegelt, repräsentierte nicht nur das touristische Angebot Lindaus. Vertreten waren auch die Tourist-Informationen der Bodensee-Gemeinden Wasserburg und Nonnenhorn – optisch gut erkennbar durch einen eigenen Counter.

„Mit nahezu 120.000 Besuchern und über 1200 Ausstellern aus 60 Ländern bietet die „f.re.e“ ein äußerst attraktives Umfeld, um unsere schöne Stadt im für uns so wichtigen Münchner Raum noch bekannter zu machen“, zeigt sich LTK-Geschäftsführer Carsten Holz überzeugt, dass sich der Messeauftritt auf jeden Fall gelohnt hat. Ein Gradmesser hierfür sei auch die hohe Besucherzufriedenheit, die laut einer Befragung des Marktforschungsinstituts tns-infratest der „f.re.e“ zuletzt rekordverdächtige 94 Prozent einbrachte.

Großes Interesse an Nolde-Ausstellung

free_Muenchern_Counter_900x600Diese Erfahrungen kann auch Kathrin Haas bestätigen, die den LTK-Stand während der fünf Messetage betreute. „Wir hatten einen überaus erfolgreichen Messeauftritt, was sich nicht zuletzt an der großen Zahl der Besucher an unserem Stand ablesen lässt“, berichtet die Marketing-Lady von Lindau Tourismus. Anhand von vielen und teilweise auch intensiven Gesprächen konnte sie ein großes Interesse an Tagesausflügen nach Lindau in Verbindung mit dem Bayern-Ticket orten. Besonders oft sei auch nach der Sonderausstellung im Lindauer Stadtmuseum gefragt worden, wo in diesem Sommer Werke des berühmten Malers Emil Nolde gezeigt werden.

Messbar war das „hohe Attraktivitätspotenzial“ des Lindauer Messestands unter anderem auch daran, dass sich über 2000 Besucher an einem Gewinnspiel mit wertvollen Preisen beteiligt haben. Dazu gehörten beispielsweise Übernachtungen im Hotel „Adara“ oder im Landhotel „Martinsmühle“, ein 3-Gänge-Menü im Casino-Restaurant „Viamala“, eine Dixiefahrt auf dem historischen Raddampfer „Hohentwiel“ sowie viele andere Sachpreise. An dieser Stelle möchte sich die LTK auch nochmals bei den Lindauer Fruchtsäfte und dem Obst- und Ferienhof Schöngarten für das Sponsoring bedanken und bei allen Beteiligungen (Hotel Adara, Landhotel Martinsmühle, Hotel Bayerischer Hof, Campingpark Gitzenweiler Hof, Relais & Châteaux Hotel Villino, die Lindauer Marionettenoper, das Casino Lindau, die Bodensee-Schiffsbetriebe, das Dampfschiff Hohentwiel, den Schiffsbetrieben Wiehrer, Bergbahnen Pfänder, Familien- und Vitalbad Limare, Stadtmuseum Lindau und Museum friendesräume), die durch ihren Beitrag ganz wesentlich zum Erfolg des Lindauer Messeauftritts beigetragen haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *