Lindau – Insel an der Bayerischen Riviera

Presseinformation April 2018:

Lindauer-Hinterland_Inselblick_Fotocredit_Achim-Mende_Lindau-Tourismus-e1523350163492-300x200 Allgemein Pressemeldungen Ein glasklarer See, im Hintergrund oft schneebedeckte Berge, ein grünes, hügeliges Umland und mittendrin eine historische Insel mit unvergleichlichem Charme – Lindau ist bekannt für sein besonders malerisches Ambiente und seine prächtige Hafeneinfahrt. Gleichzeitig bietet die mediterrane Insel- und Gartenstadt die optimalen Zutaten für eine wohltuende Auszeit aus dem Alltag. Denn hier verbindet sich städtische Lebendigkeit mit Naturerholung in südlicher Atmosphäre.

Am östlichen Bodenseeufer im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz befindet sich ein knapp 70 Hektar großes Eiland: Lindau im Bodensee – die zweitgrößte Insel im „Schwäbischen Meer“ und südwestlichste Stadt Bayerns. Während die Altstadt mit etwa 3.000 Einwohnern rundum von Wasser umgeben ist, erstreckt sich das Lindauer Festland – auf dem ca. weitere 22.000 Menschen leben – zwölf Kilometer entlang des Bodenseeufers.

Eine lebendige Inselstadt, die Geschichte erzählt
Mit ihren belebten Plätzen und verwinkelten Gassen versprüht die Altstadt auf der Insel einen besonderen Charme – von der Maximilianstraße mit ihren Patrizierhäusern über das Alte Rathaus mit seiner aufwendig bemalten Fassade bis hin zu der weitbekannten Lindauer Hafeneinfahrt, hinter der sich ein beeindruckendes Alpen- und Bodenseepanorama eröffnet. Aber auch abseits der klassischen Sehenswürdigkeiten gibt es in Lindau viel zu entdecken: urige Bauten und entzückende Läden – Orte an denen sich Altes mit Neuem authentisch vermischt.

Schwimmen, Paddeln und Segeln im Bodensee
Im Sommer laden die Strandbäder der Umgebung zum Schwimmen und Abkühlen im Bodensee ein. Ein besonderer Tipp ist zum Beispiel das Lindenhofbad im Ortsteil Bad Schachen. Aber auch auf der Insel locken je nach Wasserstand immer wieder schmale Kieselstrände zur kurzen Erfrischung im kühlen Nass. Das Leben am Wasser lässt sich jedoch noch auf viele weitere Arten genießen: Warum nicht einmal die Ruhe und Weite des Bodensees bei einer Kanu- oder Stand-Up-Paddling-Tour auf sich wirken lassen, auf einem Motor- oder Segelboot dem Alltag entfliehen oder im Rahmen einer Panoramaschifffahrt das Dreiländereck vom Wasser aus erkunden?

Radeln durch Obstanlagen und Picknicken in weitläufigen Parks
Lindau ist umgeben von einem hügeligen Umland, das ein einzigartiges Panorama auf den Bodensee und die Alpen offenbart. Ob gemütlich mit dem Fahrrad oder beim Wandern – es lohnt sich, das von Apfelplantagen und Streuobstwiesen geprägte Hinterland mit allen Sinnen zu entdecken. Für die Pausen zwischendurch servieren Wein- und Obstbauern in ihren saisonal geöffneten „Rädlewirtschaften“ Schmackhaftes aus eigenem Anbau. Aber auch Lindaus Gärten und Parks bieten ein besonders erholsames Ambiente – zum Baden, Picknicken, Joggen, Spazieren oder einfach nur Genießen. Insbesondere der Lindenhofpark entlang der Bayerischen Riviera, einem von malerischen Villen gesäumten Uferabschnitt, berührt viele durch seine Weite, seine mächtigen Bäume und seinen Ausblick auf die Lindauer Altstadt im Bodensee.

Kunst der Klassischen Moderne, Marionettenoper, Bregenzer Festspiele und mehr
Ergänzend wartet Lindau mit einem überraschend facettenreichen Kulturangebot auf. So präsentiert das Lindauer Stadtmuseum, untergebracht in einer der prächtigsten Barockbauten am Bodensee, unter dem Titel „Flaneur im Garten der Kunst“ von 24. März bis 26. August 2018 im Rahmen seines jährlichen Kulturhighlights Werke des Expressionisten August Macke. Ein einzigartiges Erlebnis ist auch die Lindauer Marionettenoper, in der Bernhard Leismüller mit seinem Team die in aufwändiger Handarbeit hergestellten Puppen anmutig zur Musik tanzen lässt. Auch abwechslungsreiche Konzerte, Theater, Kleinkunst- und Kabarettveranstaltungen findet man an zahlreichen Spielstätten. Und nicht zuletzt ist da natürlich in nächster Nähe der Kulturklassiker schlechthin – die Bregenzer Festspiele, die jährlich fünf Wochen im Juli und August auf der größten Seebühne der Welt unzählige Besucher in Staunen versetzen.

Genuss und Kulinarik am Lindauer Bodensee
Wer in Lindau Urlaub macht, wird auch kulinarisch verwöhnt. Abends laden die charmanten Restaurants dazu ein, den Tag auf der Insel ausklingen zu lassen. Viele Wirte setzen auf die besondere Qualität der Produkte aus der Region und bieten ihren Gästen das Beste aus der Nachbarschaft – vom Bodensee, dem Allgäu sowie aus Vorarlberg oder etwa dem Appenzeller Land. Beim Genussherbst am Lindauer Bodensee finden von 13. bis 27. Oktober 2018 zudem zahlreiche Veranstaltungen passend zur herbstlichen Ernte- und Genusszeit statt. Die teilnehmenden Restaurants servieren dann ausgefallene Köstlichkeiten wie zum Beispiel Hirschmostbraten, Apfel-Gin-Suppe oder Apfel-Holunderblüten-Tiramisu.

(4.718 Zeichen)

Pressekontakt
Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Magdalena Konnerth
Tel.: +49 8382 2600-22
E-Mail: magdalena.konnerth@lindau-tourismus.de
Alfred-Nobel-Platz 1
D-88131 Lindau im Bodensee


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.