Radtour am Neuen und Alten Rhein

Kurzbeschreibung

Die Route fürt nach dem Grenzübertritt auf Schweizer Seite immer am Rheindamm entlang bis Oberriet, dann auf der Österreichischen Seite von Meiningen über Koblach und entlang des Alten Rheins zurück zum Ausgangspunkt.

Beschreibung

Beim Parkplatz biegen wir rechts in die Negrellistraße ein, der wir bis zum Rheindamm folgen. Wir radeln auf dem Radweg bis zur Brücke über den Rhein, die wir überqueren. Auf Schweizer Seite halten wir uns unmittelbar nach der Brücke links und folgen dem Radweg, der mit "Buchs/Sargans" beschildert ist. Erst auf Asphalt, später auf Feldwegen führt uns der Weg immer am Rhein entlang. Rechts vor uns bestimmt erst der Gebirgsstock des Alpsteins mit Säntis und Altmann das Bild, später dominiert der Hohe Kasten mit seinem Sendeturm und dem Drehrestaurant das Bild der Tour. Vorbei an Diepoldsau, das an einer Ausbuchtung zwischen Neuem und Altem Rhein liegt, führt uns die Tour immer weiter nach Süden. Die Sarganser Berge, die wir im Süden im Blick haben, scheinen eine fast unüberwindbare Hürden zu bilden. Bei Oberreit überqueren wir erneut den Rhein. Dieser Übergang nach Meiningen in Vorarlberg bildet sozusagen den Wendepunkt unserer Tour. Die nächste Ortschaft, Koblach, bietet zwei Einkehrmöglichkeiten, so z.B. den romantischen Gastgarten des Gasthofes "Harmonie". Rechts bestimmen jetzt die Hohe Kugel, der Schöne Mann und die Staufenspitze mit dem Karren das Bld. Weiter führt uns der Weg vorbei an Mäder zum Erholungszentrum "Rheinauen". Auch hier gibts eine Einkehr- und Bademöglichkeit für Radler. Entlang des Alten Rheins gehts es jetzt weiter ein Stück weit parallel zur Rheintalautobahn. Bald ist der Grenzübergang Schmitterbrücke erreicht. Vorbei an blühenden Gärten und auch am Ufer des Alten Rheins, wo es erneut eine Badenöglichkeit gibt, führt uns der Weg zurück nach Lustenau.

Anfahrt

Parken

Nach einem asiatischen Restaurant gibt es rechts einen kleinen gebührenfreien Parkplatz.

Medien

Autor

Lindauer Bürgerzeitung | erstellt: | geändert:

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 35,93 km
Dauer: 2:27 h
Aufstieg: 193 m
Abstieg: 190 m
Tiefster Punkt: 430 m
Höchster Punkt: 403 m

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?