TopLinzgauer Jakobsweg von Wald nach Überlingen

Kurzbeschreibung

Der Linzgauer Jakobsweg ist einer von zahlreichen Jakobswegen, die letzlich in den Camino Francés münden und nach Santiago de Campostelo führen. Wegen seiner landschaftlichen Vielfalt mit herrlichen Blicken auf den Bodensee zählt er sicher zu einem der schönsten Streckenabschnitte.

Beschreibung

Ende des 8. Jahrhunderts wurde in Santiago de Compostela in Nordwestspanien das Grab des Apostels Jakobus wiederentdeckt. Es begann eine Wallfahrt, die bald Pilger aus ganz Europa anzog. Nach der schrittweisen Rückeroberung Spaniens von den muslimischen Mauren wuchs die Pilgerbewegung zu ungeahnter Stärke an und ging dann ab dem 16. Jahrhundert wieder zurück. Mitte des 20. Jahrhunderts wurden die Jakobswege wiederentdeckt. Seither pilgern jedes Jahr mehrere Millionen Menschen zum Grab des heiligen Jakobus.
Für viele Pilger aus Mittel- und Süddeutschland ist der Bodensee eine wichtige Drehscheibe, die alte Bischofsstadt Konstanz ein bedeutsamer Sammelort. Von Tübingen kommt die Via Beuronensis (Beuroner Jakobsweg) und überquert am Lochenpass bei Balingen und im Killer-/Laucherttal die Schwäbische Alb. Durch das obere Donautal führt sie vorbei an der Benediktinerabtei Beuron nach Meßkirch und Wald. In der Gemeinde Wald teilt sich die Via Beuronensis in den Hegauer und Linzgauer Jakobsweg. Auf beiden Strecken begegnet dem Pilger eine abwechslungsreiche, kleinräumige Kulturlandschaft mit schmucken kleinen Ortschaften, Feldern und Waldkuppen, Obstwiesen und Weinbergen und mit wunderbaren Ausblicken auf den Bodensee und die Alpenkette. In Konstanz beginnt dann der Schwabenweg, der bis zum Kloster Einsiedeln in der Zentralschweiz führt.

Startpunkt der Tour

Gemeinde Wald

Anfahrt

Parken

Parkplätze gegenüber dem Kloster (Hohenzollernstraße), beim Rathaus und Pfarrheim (Hohenzollernstraße), Zehn-Dörfer-Halle (Sankertsweilerstraße)

Medien

Autor

Jutta Halder | erstellt: | geändert:

Quelle

Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
http://www.bodensee-linzgau.de

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 35,96 km
Dauer: 12:7 h
Aufstieg: 493 m
Abstieg: 734 m
Tiefster Punkt: 394 m
Höchster Punkt: 724 m

Eigenschaften

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?