TopAlt & Neu Route 2 (1 Tag)

Kurzbeschreibung

Das Zusammenspiel von bestehender und neuer Architektur hat in Vorarlberg eine besondere Tradition. Aus der Kenntnis und Wertschätzung für die ländlichen Hausformen haben sich Verwandtschaften und Kontinuitäten zwischen Tradition und zeitgenössischem Bauen entwickelt. Gelungene Sanierungen und Umbauten, aber auch die Integration von neuen Bauwerken in alter Umgebung, zeugen von dieser beispielhaften Beziehung.

Die Stationen der Tagestour liegen in der Region Bodensee-Vorarlberg, die Route führt von Dornbirn nach Nenzing.

Beschreibung

Die Wertschätzung für das anonyme Bauen und für ländlich-bäuerliche Baukultur war bereits in der ersten Generation der Vorarlberger Architekturentwicklung ausgeprägt. Mitte der 70er Jahre waren es unter anderem ambitionierte Planer und Bauherrn, die sich gegen großen Widerstand für den Erhalt historischer Bausubstanz eingesetzt haben. Dieses Interesse am bäuerlichen Erbe war aber immer an der Baustruktur, an der Materialität und am handwerklichen Erfahrungsschatz orientiert und hat sich nicht mit formalen Nachempfindungen aufgehalten. So entstanden eindrucksvolle Dialoge zwischen Alt und Neu, die nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sind. Je nach Situation findet sich eine Kultur des "Weiterbauens" oder auch ein bewusster Kontrast zwischen Bestand und Ergänzung. Wo der Erhalt einer Dorfstruktur geboten ist, wird auch ein Satteldach zur ersten Wahl. Wenn es sich um die Integration von neuen Nutzungen und Anforderungen in einem Bestand dreht, werden neue Lösungen sichtbar gehalten. (z. B. Artenne Nenzing). Ebenso finden sich Beispiele für den Dialog mit dem Denkmalschutz, die spezifisch reagieren (z. B. Freihof Sulz).

Startpunkt der Tour

Dornbirn

Medien

Autor

Robert Fabach | erstellt: | geändert:

Quelle

Vorarlberger Architekturinstitut und Vorarlberg Tourismus

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 47,9 km
Dauer: 7:30 h
Aufstieg: 499 m
Abstieg: 399 m
Tiefster Punkt: 615 m
Höchster Punkt: 402 m

Eigenschaften

  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?