TopBodenseerundwanderweg von Lindau nach Nonnenhorn

Kurzbeschreibung

Die zeitlich sehr überschaubare Wanderung bietet wunderschöne Ausblicke über den Bodensee. Wir laufen durch malerische Park- und Gartenanlagen, die zwischen hervorragend gepflegten Villen und dem Seeufer angelegt sind. In Wasserburg wartet auf uns das Schloß mit seiner traumhaften Lage auf der Halbinsel neben der Kirche. Nonnenhorn bietet dann am Ende noch die Besichtigung einer alten Weintorkel. Wer den Weg im Winter absolviert, wird sich darüber freuen, das die Bäder in Lindau und Wasserburg in dieser Zeit ihre Außenanlagen für den Spaziergänger geöffnet haben, was die Strecke geringfügig verkürzt, aber doch mit weiteren hübschen Passagen anreichert.

Beschreibung

Lindau ist eine Stadt mit sehr bewegter Geschichte. Die besondere Lage auf einer Insel im Bodensee trägt zusätzlich zu diesem Flär bei. So ist Lindau in den letzten Jahrhunderte besonders durch den Schiffsverkehr, den Salzhandel und den Eisenbahnverkehr geprägt worden. Allein schon die Anreise mit einem Zug über den Damm zum Kopfbahnhof, ist ein Erlebnis, das in Europa seines gleichen Sucht. Sie ist nicht mit einer Fahrt auf die Insel Sylt vergleichbar, da es sich hier ja um einen See handelt. Verläßt man den Bahnhof, so ist man in wenigen Schritten am Hafen, der in aller Welt durch seine Hafeneinfahrt, mit dem Leuchtturm und dem bayerischen Löwen bekannt geworden ist. Ein Bummel durch die Stadt führt vorbei an schmucken Stadthäusern und zahlreichen Kirchen und Türmen. Besonders sehenswert ist die Maximilianstraße.

Der Lindenhofpark in Bad Schachen und die Villa Lindenhof wurden von 1842 bis 1845 angelegt. Heute ist das gesamte Areal im Besitz der Stadt Lindau. Es ist der größte Park im Bereich der Lindauer Villen. Dort steht auch das Schweizerhaus, welches im 19. Jahrhundert als Gesindehaus errichtet wurde. Es besticht besonders durch seine vielen Schnitzereien an den Balkonen und Fassaden.

In Wasserburg bietet die Halbinsel eine einmalige Fotokulisse, die aus dem Schloss, einer Kirche und weiteren Gebäuden gebildet wird. In Kalendern findet sich oft eine Ansicht, die von der Seeseite aus aufgenommen wurde. Dies ist besonders gut von einem Schiff aus möglich. Behelfen kann man sich aber auch sehr gut mit dem Schiffsanlegesteg und einem Weitwinkelobjektiv, wenn man die Szenerie von der Wasserseite aus einfangen möchte.

Die Weintorkel in Nonnenhorn ist eine alte hölzerne Weinpresse aus dem Jahr 1591. Sie steht schon seit mehreren Jahrzehnten unter Denkmalschutz. Sie ist frei zugänglich und kann somit zu jeder Zeit besichtigt werden. In der Weihnachtszeit wird darin eine Krippe aufgestellt.

Startpunkt der Tour

Bahnhof Lindau

Anfahrt

Parken

Mehrere große Parkplätze sind auf und in der Nähe der Insel zu finden.

Medien

Autor

Martin Lässig | erstellt: | geändert:

Quelle

Outdooractive Redaktion
https://corp.outdooractive.com

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 10,6 km
Dauer: 2:30 h
Aufstieg: 89 m
Abstieg: 81 m
Tiefster Punkt: 412 m
Höchster Punkt: 394 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Streckentour

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?