Tourismusstatistik 2012

Presseinformation vom 05.03.2013

Rekordjahr mit 800.000 Übernachtungen

Lindau ist und bleibt die Top-Destination am Bodensee: Im vergangen Jahr kamen 235.533 Gäste (plus 6,31 Prozent) auf die Insel, die Zahl der Übernachtungen stieg um 5,75 Prozent auf über 800.000. Das zeigen die Auswertungen der aktuellen Tourismusstatistik 2012.

Die Inselstadt Lindau kann nach 2011 wieder einen Rekord im Gästezuwachs und eine Steigerung der Übernachtungszahlen verzeichnen: Die Ankünfte nahmen um knapp 14.000 zu, eine Steigerung von 6,31 Prozent auf 253.533. Auch die Zahl der Übernachtungen kletterte gegenüber 2011 um 43.600 auf 801.188. Das entspricht einer Zunahme von 5,75 Prozent.

Über die größten Zuwächse freuen sich Erholungsheime und gewerblich Anbieter von Ferienwohnungen. Auch Privatvermieter und Gästehäuser hatten deutlich mehr Gäste als im Vorjahr. Die größten Leistungsträger bleiben die Campingplätze mit fast 320.000 Übernachtungen und die Hotels mit 270.000 Übernachtungen.

Carsten Holz, Geschäftsführer der Lindau Tourismus und Kongress GmbH, sieht viele Gründe für die Steigerung der Übernachtungszahlen: „Hauptgrund für die Zunahme werden die Zweit- und Dritturlaubsreisen der Deutschen sein, die im eigenen Land verbracht werden.“

Die Spitzenwerte liegen in der klassischen Hauptsaison. Mit rund 155.934 Übernachtungen führt der August die Jahresstatistik 2012 an, gefolgt vom Juli (141.339 Übernachtungen) und Juni (92.876 Übernachtungen). Auffällig ist, dass Lindau im August offenbar ausgebucht ist. Ein deutliches Plus um 14,4 Prozent gegenüber 2011 verzeichnet der Sommermonat Juli. Darüber hinaus steigen die Zahlen das ganze Jahr über, sogar in den Wintermonaten Dezember und Februar.
Auch die Zahl der Gäste aus dem Ausland – vor allem aus der Schweiz, den Niederlanden und Italien wächst langsam. Im Vergleich zum vergangen Jahr erhöhten sich die Übernachtungen ausländischer Gäste um 8,57 %. Die größte Gruppe kommt aus der Schweiz mit rund 52.000 Übernachtungen, gefolgt von den Niederlanden mit 20.000 Übernachtungen und Italien mit knapp 14.000 Übernachtungen. Am meisten Übernachtungen, mit etwa 640.000, werden von Deutschen gebucht.
Holz zeigt sich zuversichtlich für die künftige touristische Entwicklung und hofft, dass Lindau ein Urlaubsort auf hohem Niveau bleibt. „Steigerungen der Übernachtungszahlen sind nur in der Vor- und Nachsaison möglich. Wichtig dafür, ist der Erhalt und Ausbau des Tagungsstandortes. Dafür ist der Umbau der Inselhalle dringend nötig.“

Weitere Informationen:
Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Ansprechpartner: Carsten Holz
Lennart-Bernadotte-Haus, Alfred-Nobel-Platz 1
D-88131 Lindau im Bodensee
Tel. +49 8382 2600-30
www.lindau-tourismus.de
info@lindau-tourismus.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *