Das wohl schönste Haus am Bodensee, das “Haus zum Cavazzen” steht am Lindauer Marktplatz. Mit seinem mächtigen Walmdach und der faszinierenden Fassadenmalerei gehört der prächtige Barockbau zu den markantesten Bauwerken der Inselstadt Lindau und beheimatet das Stadtmuseum Lindau.

Schönste barocke Bürgerhaus am Bodensee

Das barocke Schmuckstück wurde nach den Plänen und dem Modell des Schweizer Architekten Jakob Grubenmann von 1728 bis 1729 nach einem verheerenden Stadtbrand erbaut. Neben den aufwändig bemalten Fassaden fällt sofort das ungewöhnlich hoch geschwungene Dach auf, eine Meisterleistung der damaligen Bautechnik. Nicht umsonst bezeichnet es der Kunsthistoriker Georg Dehio als “eines der schönsten barocken Bürgerhäuser der Bodenseeregion”. Der Name Cavazzen kommt vermutlich vom Geschlecht “de Kawatz”, das auf diesem Grundstück ehemals im 16. Jahrhundert ansässig und aus der Lombardei zugezogen waren.

Zeit für einen Neubeginn

Das Stadtmuseum im barocken Stadtpalast „Cavazzen“ ist für eine umfassende Sanierung und Neukonzeption geschlossen. Das Haus wird renoviert und mitsamt seiner Infrastruktur von Grund auf neugestaltet. Damit steht der Stadt Lindau für die kommenden Jahre ein Bau- und Kulturprojekt ersten Ranges bevor: Während der Umbauarbeiten finden die wertvollen Sammlungsobjekte einen sicheren Hort im neu errichteten Depot am Stadtrand.

Haus zum Cavazzen

Marktplatz 6
88131 Lindau

Webseite www.kultur-lindau.de


Email museum@lindau.de

zur Zeit wegen Umbaumaßnahmen geschlossen

Karte