ab 29. Mai 2020 nach Fahrplan

 


erhalten Sie an der Tourist-Infoformation Lindau

Wollen Sie etwas Außergewöhnliches erleben? Dann gönnen Sie sich eine Fahrt mit der “Hohentwiel” – dem einzigen Schaufelraddampfer auf dem Bodensee – oder dem Art-déco-Schiff “Oesterreich”.

2 Epochen, 2 Schiffe

Beide Schiffe werden von der Historischen Schifffahrt Bodensee betrieben und nehmen Sie mit auf eine wunderbare, aussichtsreiche Zeitreise. Ob bei einer Lunch- und Gourmetfahrt, zum Jazz Brunch, beim Captain’s Dinner und English Afternoon Tea – eine Fahrt auf diesen historischen Schiffen ist ein einmaliges Erlebnis. Neben den offiziellen Rundfahrten können die Schiffe auch privat gechartert werden.

Dampfschiff “Hohentwiel”

Das laut Betreiber am besten restaurierte Dampfschiff Europas ist bereits über 100 Jahre alt und immer noch ein Publikumsmagnet. Bevor man die 57 Meter lange “Hohentwiel” elegant übers Wasser gleiten sieht, hört man sie bereits: Der tiefe Ton aus dem Schiffshorn, den Kapitän Konstatzky über den Bodensee schickt, lässt jeden neugierig aufs Wasser blicken.

Die originalgetreue Restaurierung erinnert an die einst glanzvollen Zeiten des Schiffes als Halbsalondampfer für gekrönte Häupter. Damals brauchte das Schiff allein auf einer Fahrt von Bregenz nach Konstanz 6,5 Tonnen Kohle. Nachdem der “Hohentwiel” 1962 im wahrsten Sinne des Wortes der Dampf ausging, wurde das Schiff von der Schiffsliste gestrichen und diente als Clubheim im Bregenzer Segelhafen.

Nach einer kompletten Renovierung hatte die “Hohentwiel” im Mai 1990 ihre zweite Jungfernfahrt, seitdem fährt sie mit Heizöl. Selbst in Hollywood-Filmen war der Dampfer unter österreichischer Flagge schon zweimal zu sehen: Im James-Bond-Streifen “Ein Quantum Trost” brachte sie den Bond-Widersacher zur Bregenzer Festspielbühne, Keira Knightley schipperte sie in “Eine dunkle Begierde” über den Bodensee.

Art-déco-Schiff “Oesterreich”

Die “Oesterreich” wurde 1928 in Dienst gestellt und leitete die Ära der Motorschiffe am Bodensee ein. Der damalige Stolz der österreichischen Flotte trug den Beinamen „Luxus-Liner“. Bis heute transportiert das erste große Motorschiff am Bodensee das Flair und Luxus der damaligen Epoche.

Ab Herbst 2009 lag die “Oesterreich” außer Dienst in der Werft in Fußach. Bei einer großen Inspektion zeigte sich ein niederschmetterndes Bild. Die gesamte Elektroinstallation hätte erneuert werden müssen, die Rumpfbleche waren an vielen Stellen zu dünn, die Motoren entsprachen nicht mehr den gültigen Abgasnormen, der Brandschutz war nicht gewährleistet. So entschlossen sich die damaligen Eigentümer das Schiff auszumustern und zu verschrotten. Doch dagegen formierte sich Widerstand: Mit viel Einsatz wurde das wunderschöne Schiff in den vergangenen Jahren wieder instand gesetzt und wird nun gemeinsam mit dem historischen Dampfschiff Hohentwiel betrieben.

Genießen Sie eine Zeitreise auf dem wunderschön renovierten Art-déco-Motorschiff – mit allem Komfort der Neuzeit ausgestattet und zu jeder Jahreszeit buchbar.


Schiffsbetrieb

ab 29. Mai 2020 nach Fahrplan

 


Tickets

erhalten Sie an der Tourist-Infoformation Lindau