ab 11. Mai 2020 etappenweise wieder geöffnet
Areal von Schloss Laufen inkl. den Besucherwegen zum Rheinfall und den Aussichtsplattformen auf der Zürcher Seite bis auf Weiteres geschlossen
Schifffahrten und der Rhyfall-Express sind bis auf Weiteres nicht in Betreib

 

Nördliches Ufer mit Schlössli Wörth
365 Tage im Jahr rund um die Uhr frei zugänglich

Südliches Ufer mit Schloss Laufen
Juni – August: 08:00 – 19.00 Uhr
September, Oktober, April, Mai: 09:00 – 18:00 Uhr
November – März: 09:00 – 17:00 Uhr

Um spektakulär tosende Wassermassen zu erleben, muss man nicht bis in die USA reisen: Der Rheinfall in der Schweiz liegt deutlich näher und bietet ebenfalls einen beeindruckenden Anblick. 150 Meter Breite misst Europas größter Wasserfall, über 23 Meter stürzt das Wasser aus dem Bodensee in die Tiefe. Ob Sie sich dem Wasserfall nun rechts- oder linksrheinisch nähern, bleibt Ihnen überlassen – auf beiden Seiten des Flusses erwarten Sie neben dem imposanten Naturschauspiel auch architektonische Schmuckstücke.

Tosende Wassermassen am Rheinfall

Rechts des Rheins thront auf dem Gebiet des Kantons Schaffhausen das Schlösschen Wörth. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende  Gebäude wurde lange Zeit als Zollstelle genutzt, heute beherbergt es ein Restaurant. Links des Flusses und damit im Kanton Zürich befindet sich das Schloss Laufen, das bereits 858 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Über viele Treppenstufen hinab geht es von hier aus zur Aussichtsplattform, auf der man direkt über dem Fluss steht. Noch unmittelbarer lassen sich die gigantischen Wassermassen vom Boot aus erleben: Neben Rund- und Überfahrten werden auch Touren zu „The Rock“  angeboten – einem steil aus dem Wasser aufragenden Fels, der erklommen werden kann. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich der Rheinfall am Abend, wenn der Fluss und seine Umgebung mit einer eindrucksvollen Beleuchtung in Szene gesetzt werden.

Mittelalterliche Städte in direkter Umgebung

Abgesehen vom Rheinfall gibt es natürlich auch in dessen Umgebung viel zu entdecken –mittelalterliche Städte wie Schaffhausen oder Stein am Rhein sind echte Schmuckstücke und erzählen so manche Geschichte aus der Vergangenheit. Wer seine Urlaubserzählungen gerne mit kuriosen Fakten ausschmückt, dem sei ein Abstecher nach Büsingen empfohlen. Der kleine Ort im baden-württembergischen Landkreis Konstanz  ist komplett von Schweizer Hoheitsgebiet umgeben – und damit die einzige deutsche Gemeinde, die sich gänzlich in einer Exklave befindet.


Öffnungszeiten

ab 11. Mai 2020 etappenweise wieder geöffnet
Areal von Schloss Laufen inkl. den Besucherwegen zum Rheinfall und den Aussichtsplattformen auf der Zürcher Seite bis auf Weiteres geschlossen
Schifffahrten und der Rhyfall-Express sind bis auf Weiteres nicht in Betreib

 

Nördliches Ufer mit Schlössli Wörth
365 Tage im Jahr rund um die Uhr frei zugänglich

Südliches Ufer mit Schloss Laufen
Juni – August: 08:00 – 19.00 Uhr
September, Oktober, April, Mai: 09:00 – 18:00 Uhr
November – März: 09:00 – 17:00 Uhr