In der Nacht von Montag, 22. Juni, auf Dienstag, 23. Juni 2020, erstrahlen bundesweit Gebäude in rotem Licht, um auf die durch die Corona-Krise ausgelöste, dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. Auch die Lindauer Inselhalle wird ab 22 Uhr ihre Gebäudehülle in Rot erstrahlen lassen und bei der Aktion „Night of Light” mitwirken.

Am kommenden Montag, 22. Juni 2020, findet ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft statt. Alle Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft sowie Veranstaltungs-Locations in ganz Deutschland illuminieren in der Nacht vom 22. auf den 23.6.2020 bundesweit ihre Gebäude in Rot. Damit soll auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft, die durch die getroffenen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des COVID-19-Virus entstanden ist,
aufmerksam gemacht werden. Auch die Lindauer Inselhalle wird sich an der Aktion „Night of Light“ beteiligen. Ab 22 Uhr erstrahlt die Inselhalle in roter Beleuchtung.

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland wurden seitens der Bundesregierung und der Bundesländer Großveranstaltungen untersagt. Das Verbot wurde inzwischen auf Ende Oktober 2020 ausgeweitet und entzieht der Veranstaltungswirtschaft somit ihre Arbeitsgrundlage. Darüber hinaus dürfen Business-Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst Messen und kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind, unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften. Dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.

www.night-of-light.de


Pressekontakt
Lindau Tourismus und Kongress GmbH

Jasmin Quast
Linggstraße 3
D-88131 Lindau im Bodensee
Tel.: +49 8382 8899712
E-Mail: jasmin.quast@lindau-tourismus.de

 

Pressemitteilung herunterladen