Direkt zu:
07.12.2017

Pressemitteilung: Stadtwerke warnen erneut vor falschen Mitarbeitern

Die Stadtwerke Lindau warnen erneut alle Kundinnen und Kunden sowie Bürgerinnen und Bürger vor Telefonanrufen, bei denen sich die Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben und persönliche Daten der Kunden erfragen oder herausfinden wollen, wann jemand zu Hause ist.

Im jüngsten Fall landete ein Anrufer bei einer mittlerweile im Ruhestand lebenden ehemaligen Stadtwerke-Mitarbeiterin, die sich sehr wunderte, dass „ihre“ Stadtwerke telefonisch einen Termin zu einem weiteren telefonischen Beratungsgespräch vereinbaren wollten. Sie brachte den Anrufer ganz schnell aus dem Konzept, indem sie ihm mitteilte, dass sie von den Stadtwerken Lindau Änderungen stets schriftlich bekomme und dass sie bei Fragen persönlich den Kundenservice vor Ort aufsuche. Dass die Energieversorgung bereits seit vielen Jahren über den Namen ihres Mannes abgewickelt wird und der Anrufer aber explizit nach ihr fragte, hatte sie von Anfang an stutzig gemacht. Besonders frech fand sie dabei die Tatsache, dass der Anrufer sogar ihr Geburtsdatum kannte. „Natürlich ist überall bekannt, dass um diese Jahreszeit die Kundinnen und Kunden Post von Ihrem Energieversorger bekommen. Sei es, weil sich die Preise ändern oder weil zum Jahresende die Zählerstände ermittelt werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfragen telefonisch niemals ein Geburtsdatum, wollen keine Bankverbindungen vergleichen und verabreden auch keine telefonischen Beratungsgespräche“, teilen die Stadtwerke in einer Pressemeldung mit. „Wir bedanken uns bei den aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Mitteilungen und hoffen sehr, dass niemand auf die Betrüger hereinfällt oder gar preisgibt, wann er nicht zu Hause ist!“ Für weitere Rückfragen und Hinweise stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke unter 0 83 82 / 704 263 zur Verfügung.