Witzweg von Heiden nach Walzenhausen

Kurzbeschreibung

Unser heutiger Wandertipp führt uns auf einen Sonnebalkon hoch über dem Bodensee. Wir wandern auf dem Witzweg von Heiden nach Walzenhausen.

Beschreibung

Ein Schiff der „Weißen Flotte“, in der Regel das MS „Königin Katharina“ bringt uns vom Lindauer Hafen (Abfahrt idealerweise täglich um 9.10 Uhr) über Bad Schachen und Wasserburg hinüber   ins schweizerische Rorschach. Die Ankunft ist fahrplanmäßig um 10.20 Uhr. Direkt am Gleis 1 gegenüber dem Ausstieg fährt die historische Rorschach-Heiden-Bahn um 10.31 Uhr hinauf nach Heiden. Die Karten sollte man bereits am Hafenschalter oder auf dem Schiff erwerben, um nicht in Zeitnot zu geraten.   Die Züge sind mit einem eigenen Velo-Wagen ausgestattet, die Fahrradmitnahme also kein Problem. In 22   Minuten schafft die Bahn, die bereits 1875 erstmals unterwegs war, die mit einem Zahnstangengentriebe ausgestattet ist, die gut 400 Höhenmeter hinauf ins malerische Städtchen Heiden. Eine schwere Brandkatastrophe hat 1838 die meisten Häuser aufgrund eines Föhnsturmes zerstört. Die Gebäude im Ortskern wurden damals im Stil der Zeit wieder neu aufgebaut. Darum hat Heiden den Beinamen „Biedermeier-Städtchen“ erhalten.   Der Gründer des Roten Kreuzes, Henri Dunant, der erste Friedensnobelpreisträger überhaupt, hat hier oben von 1887 bis 1910 im Kantonsspital die letzten 23 Jahres seines Lebens verbracht.

Anfahrt

Parken

Parkmöglichekiten gibt es auf dem Seeparkplatz auf der Westlichen Insel.

Medien

Autor

Lindauer Bürgerzeitung | erstellt: | geändert:

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 7,85 km
Dauer: 3:17 h
Aufstieg: 225 m
Abstieg: 349 m
Tiefster Punkt: 675 m
Höchster Punkt: 802 m

Eigenschaften

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • Bergbahnauf-/-abstieg

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?