Röthenbach/Westallgäu, Hirschberg und zurück

Kurzbeschreibung

Aus dem Zentrum des Westallgäus (Röthenbach Bahnhof) fahren wir entlang dem Radweg, einer ehemaligen Bahnstrecke, über Lindenberg bis nach Scheidegg. In Scheidegg durchqueren wir den Ort und biegen Richtung Skywalk ab. Der teilweise steile Weg führt uns vorbei an einer ehemaligen Sprungschanze. Oberhalb des Lucky Leitnerlifts fahren wir entlang eines Doubletrails zum bekannten Skywalk und kommen über einen kurzen Trail vorbei an der Grenze nach Vorarlberg in Richtung Möggers. In Mitten des beschaulichen Ortes folgen wir der Beschilderung am Parkplatz Richtung Pfänder. Über einen schönen Waldweg kommen wir in Lutzenreute bei einer Sennerei vorbei, kurz danach ist bereits der Hirschberg ausgeschildert und zu sehen. Nach einer kurzen Abfahrt geht es in ein Waldstück in dem schon bald der Fahrweg links in Richtung Hirschberg abzweigt. Über einen kurzen Anstieg können wir bereits die Hirschbergalpe und das Gipfelkreuz sehen. Nun sind es nur noch einige Meter bis zum Gipfel, von dem wir die Aussicht in den Bregenzerwald bis hin zum Alpsee genießen dürfen. Die Abfahrt führt uns zunächst über Kuhweiden und mündet in einen Trail hinein, der bis zu einem, wieder gut befahrbaren Forstweg führt. Dort fahren wir in Richtung Hirschbergsau. Die Teerstraße führt uns von Hirschbergsau nach Langen zum Zollhaus. Dort überqueren wir die Hauptstraße Richtung Thal. Wir durchqueren den Ort bis wir am Ortsende der Beschilderung Richtung Weiler, Westallgäu, folgen. Über einen schönen Wanderweg entlang der Rottach gelangen wir schließlich direkt nach Weiler. Der letzte Tourabschnitt führt schließlich über das Weilemer Freibad und entlang dem Radweg zurück zum Ausgangspunkt, Röthenbach Bahnhof.

Beschreibung

Aus dem Zentrum des Westallgäus (Röthenbach Bahnhof) fahren wir entlang dem Radweg, einer ehemaligen Bahnstrecke, über Lindenberg bis nach Scheidegg. In Scheidegg durchqueren wir den Ort und biegen Richtung Skywalk ab. Der teilweise steile Weg führt uns vorbei an einer ehemaligen Sprungschanze. Oberhalb des Lucky Leitnerlifts fahren wir entlang eines Doubletrails zum bekannten Skywalk und kommen über einen kurzen Trail vorbei an der Grenze nach Vorarlberg in Richtung Möggers. In Mitten des beschaulichen Ortes folgen wir der Beschilderung am Parkplatz Richtung Pfänder. Über einen schönen Waldweg kommen wir in Lutzenreute bei einer Sennerei vorbei, kurz danach ist bereits der Hirschberg ausgeschildert und zu sehen. Nach einer kurzen Abfahrt geht es in ein Waldstück in dem schon bald der Fahrweg links in Richtung Hirschberg abzweigt. Über einen kurzen Anstieg können wir bereits die Hirschbergalpe und das Gipfelkreuz sehen. Nun sind es nur noch einige Meter bis zum Gipfel, von dem wir die Aussicht in den Bregenzerwald bis hin zum Alpsee genießen dürfen. Die Abfahrt führt uns zunächst über Kuhweiden und mündet in einen Trail hinein, der bis zu einem, wieder gut befahrbaren Forstweg führt. Dort fahren wir in Richtung Hirschbergsau. Die Teerstraße führt uns von Hirschbergsau nach Langen zum Zollhaus. Dort überqueren wir die Hauptstraße Richtung Thal. Wir durchqueren den Ort bis wir am Ortsende der Beschilderung Richtung Weiler, Westallgäu, folgen. Über einen schönen Wanderweg entlang der Rottach gelangen wir schließlich direkt nach Weiler. Der letzte Tourabschnitt führt schließlich über das Weilemer Freibad und entlang dem Radweg zurück zum Ausgangspunkt, Röthenbach Bahnhof.

Startpunkt der Tour

Bahnhof Röthenbach

Parken

Röthenbach Bahnhof

Medien

Autor

Stefan Fink | erstellt: | geändert:

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 45,64 km
Dauer: 4:1 h
Aufstieg: 988 m
Abstieg: 987 m
Tiefster Punkt: 540 m
Höchster Punkt: 1093 m

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?