Wochenendtour im Alpstein

Kurzbeschreibung

Gemütliche 2/3-Tageswanderung mit recht exponiertem Finish.

Beschreibung

Eine gemütliche 2 bis 3-Tageswanderung, die sowohl mit Zelt als auch mit Hüttenbenützung möglich ist. Sie startet am Hohen Kasten, von dem es auf gemütlichen Wanderwegen in Richtung Stauberen geht. Wir lassen den dortigen Menschenandrang schnell hinter uns und können bald den ersten Blick auf die markanten Kreuzspitzen erhaschen - ein Eldorado für Kletterer. Vorbei an einer schönen und kleinen Hütte geht es hinauf zum Mutschensattel. Wer will kann innerhalb weniger Minuten den Mutschen besteigen und so eine großartige Rundumsicht genießen. Von hier geht es auf dem breiten Rücken immer in Richtung Altmann - einem weiteren bekannten Kletterberg und der zweithöchste im Gebiet. Auf dem Sattel angekommen, ändert sich der Weiterweg abrupt. In steilem, teils recht exponiertem Gelände geht es hinab zur Rotsteinhütte. Der Weg ist durch bestens gespannte Drahtseile komplett entschärft, erfordert jedoch dennoch gute Trittsicherheit.

Nach der Hütte geht es kurz noch gemütlich am Grat entlang, bevor das Gelände vollends exponiert wird. Wieder an Drahtseilen geht es steil empor bis man auf einem breiten Grasrücken angelangt. Der Säntis mit seiner markanten Spitze ist hier schon zum Greifen nah. Bevor man jedoch auf dessen "Gipfel" (komplett verbaut) steht, müssen noch einmal einige Meter am Drahtseil überwunden werden. 

Der Abstieg ist dann zunächst noch einmal mehr an Metall als an Fels und meist gut steil. Eine letzte Hütte lädt zur Einkehr ein, bevor es noch einmal steil  und teilweise etwas zäh zurück ins Tal geht. 

Startpunkt der Tour

Hoher Kasten

Medien

Autor

Ulli Gunde | erstellt: | geändert:

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 21,86 km
Dauer: 11:19 h
Aufstieg: 2082 m
Abstieg: 2487 m
Tiefster Punkt: 1283 m
Höchster Punkt: 2485 m

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?