KtGR Chur | Calanda SAC | Kunkelspass | St. Margretenberg | Landquart

Kurzbeschreibung

Über den Sinn der Machbarkeit dieser kräftezehrenden Calanda-Tagestour-Variante mit ab der Calandahütte längeren Schiebepassagen auf luftiger Höhe habe ich schon mit einem erfahrenen Biker gefachsimpel. Doch wenn man für diese Gegend oberhalb der Kantonshauptstadt, in welcher sich die Wölfe wieder angesiedelt sehen, eine Schwäche hat, dann ist es einfach nur noch eine Frage, ob man dafür genügend Zeit und gute Alpinbikeschuhe mitbringt und am Tag X trockene, ja griffige Untergrundverhältnisse vorherrschen.

Vom Felsberger Älpli kann man gerade mal drei Steinwürfe weit fahren, hernach wechselt man für etwas mehr als zwei Kilometer in den Hybridmodus - sprich runter vom Pedalantrieb. Auf teilweise blanken Felsen und ausgesetzten Stellen singt man von Tobel zu Tobel 'das Wandern ist des Müllers Lust... '. Immerhin sind die restlichen vierhundert Meter zum Taminser-Älpli wieder gut fahrbar.

Vom Taminser-Älpli zum Kunkelspass hinunter lockert der technische Trail alle Schleusen fürs Adrenalin. Nach dem ersten Tiefenrauschkilometer vorwiegend der Klasse S1-S2, doch kann sodann stellenweise das Spielgelände sogar einem S3 auf der Singletrail-Skala zugeordnet werden. Das Terrain ist sehr steil mit losem, scharfkantig verblocktem Geröll. Lieber mal zu viel als zu wenig absteigen. Ab zirka Punkt 1600 nimmt der Trail wieder eher rollender Charakter an - bei der Alp Balsura mündet dieser dann in einen Karrenweg bis zum Kunkelspass.

Autor

Peter Brunner | erstellt: | geändert:

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 57,16 km
Dauer: 9:0 h
Aufstieg: 3300 m
Abstieg: 3400 m
Tiefster Punkt: 517 m
Höchster Punkt: 2083 m

Eigenschaften

  • Singletrail / Freeride
  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?