Burgenwanderung – Schloss Glopper und Alt Ems

Kurzbeschreibung

Entdecken Sie die imposant gelegene Ruine Alt Ems Wir haben diesen Ausflug gemeinsam mit unseren Kindern geplant, als sie sich stark für die Geschichte Vorarlbergs interessiert und eine Begeisterung für Ruinen, Schlösser und Burgen entwickelt haben. Die Wanderung selbst ist mehr ein Spaziergang zu historischen Plätzen, weiß aber durch den wunderschönen Laub-Mischwald, die tolle exponierte Lage der Ruine bzw. des Schlosses und schlussendlich wegen der landschaftlichen Schönheit zu überzeugen.

Beschreibung

Burgenwanderung – Schloss Glopper und Alt Ems Die Wanderung selbst ist mehr ein Spaziergang zu historischen Plätzen, weiß aber durch den wunderschönen Laub-Mischwald, die tolle exponierte Lage der Ruine bzw. des Schlosses und schlussendlich wegen der landschaftlichen Schönheit zu überzeugen.  Unser Weg beginnt direkt hinter dem Schloss, wo wir auch unser Auto parken. Ein Weg, der uns steil steigend (zunächst als schmaler Waldweg) direkt Richtung Alt Ems führt. Der Weg, seine Steigung und die hohen Felsvorsprünge lassen erahnen, warum Alt Ems früher nur schwer einnehmbar war. Hohenems erlangte Bekanntheit, da hier zwei Teile des Nibelungenliedes gefunden wurden. Ein Indiz dafür, dass Hohenems geschichtlich einiges zu bieten hat. Nach einem schönen Streckenabschnitt durch den beschaulichen Mischwald sehen wir erste Mauerreste der Burgruine Alt Ems. Hier kann sich der Besucher kann sich ein gutes Bild über das Leben in früheren Zeiten auf Burgen machen. Die verschiedenen Stellen werden beschrieben und mit geschichtlichen Details abgerundet. Lassen Sie sich für die Entdeckungen Zeit, es wird sich lohnen! Einige Teile der ehemaligen Burg sind noch sehr gut erhalten. 2006 hat eine Sanierung begonnen, die bis Herbst 2007 noch nicht abgeschlossen war. Nach der Besichtigung der Burg setzen wir unsere Wanderung Richtung Schloss Glopper fort. Der Weg führt unmittelbar nach der Burgruine von Alt Ems weg. Wir folgen der Beschilderung Richtung Emser Reuthe. Wir laufen auf diesem Weg hinab Richtung Emser Reuthe bis wir die Fahrstraße erreichen. Kurz bevor wir die Emser Reute erreichen, führt direkt beim kleinen Seelein ein Fuhrweg bergwärts (Achtung: keine Beschriftung). Wir laufen dem Seelein entlang diesen Weg hoch, der unmittelbar nach dem See eine scharfe Rechtskurve macht. Von hier aus sind es nur noch 5-10 Minuten zum Schloss Glopper. Das eindrucksvolle und imposant gelegene Gebäude ist noch sehr gut erhalten. Da es teilweise noch bewohnt wird, kann man es leider nur von außen besichtigen. Vom Schloss aus kehren wir entweder auf dem gleichen Weg – via Burgruine Alt Ems – zurück oder aber wählen die auf der Karte eingezeichnete Variante, die zwar parallel zur Fahrstraße verläuft, aber doch abseits von ihr auf einem schönen Waldweg Richtung Hohenems. Beide Wege sind sehr schön. Wir und unsere Kinder konnten nicht anders und nahmen den Weg zurück über die Burgruine Alt Ems, die uns einfach in Ihren Bann gezogen hat ... Exkurs: Der Palast Hohenems Früher Herrschaftssitz, ist der Palast heute Veranstaltungsort, Wohnstätte und Gastronomiebetrieb zugleich. Eine Gastronomie, die auf Erlebnis setzt und den Besucher in vergangene Tage zurückversetzt. Hier kann man in historischem Ambiente hervorragende gutbürgerliche Küche genießen. Wer möchte und die entsprechende Anzahl an Begleitern mitbringt, der kann auch in einem der eindrucksvollen Säle ein zünftiges Ritteressen nach alter Manier genießen. Für mittelalterliche Umrandung sorgen Minnesänger, Zauberer und andere historische Zeitgenossen. Ein Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Medien

Autor

Michael Geisler | erstellt: | geändert:

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 5,5 km
Dauer: 1:30 h
Aufstieg: 397 m
Abstieg: 394 m
Tiefster Punkt: 439 m
Höchster Punkt: 675 m

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?