TopAm Untersee des Bodensees von Konstanz über Radolfzell nach Stein am Rhein (Schweiz)

Kurzbeschreibung

Diese Tour von Konstanz über Radolfzell nach Stein am Rhein ist als Klassiker am Bodensee bekannt und gilt auch als gemütliche Radel- oder Familientour.

Beschreibung

Die Tour beginnt im Konstanzer Stadtgarten. Haben wir vor der Tour noch etwas Zeit, lohnt sich ein Gang durch die Konstanzer Altstadt, die wir in fünf Minuten Fußweg erreichen können. Ihr historischer Stadtkern wurde während der Kriege kaum zerstört und so vermischen sich mediterrane Lebensart, das milde Bodenseeklima und die kleinen Gassen der Studentenstadt zu einem sehr beliebten Urlaubsziel. Bei klarem Wetter hat man vom Seeufer aus einen unvergesslichen Blick auf den See und die dahinter liegenden schneebedeckten Alpen. Während der Badesaison bietet sich während unserer Tour immer wieder ein Sprung ins erfrischende Nass an.
In Radolfzell können wir einen Abstecher in die sehenswerte Altstadt machen. Radolfzell wurde bereits im Jahr 826 vom Veroner Bischof Radolf gegründet. Bei einem kleinen Stadtrundgang lohnt sich der Weg über den Marktplatz, durch die historische Mitte Radolfzells mit seinen sehr alten Häusern, ebenso wie ein Blick in die alte gotische Kirche und das Münster „Unserer lieben Frau“. In einem der vielen Cafés können wir eine kleine Rast einlegen.
Wir verlassen Radolfzell entlang der Seepromenade in Richtung Moos. In Moos durchqueren wir das sehr schön gelegene Ried längs der Radolfzeller Aach.
Auf unserem weiteren Weg nach Stein am Rhein radeln wir durch Naturschutzgebiete, vorbei an kleinen Häfen, Strandbädern, Obstwiesen, durch Weinberge, entlang schöner Fachwerkhäuser und vieler ausladender und teilweise sehr farbenfroher Felder.
Stein am Rhein wäre der perfekte Ort für eine Filmkulisse, denn nicht umsonst ist er als einer der schönsten Orte des Bodensees bekannt. Zahlreiche bunte Fachwerkhäuser zieren das mittelalterliche Stadtbild. Auch das Rathaus und das ebenfalls aus dem Mittelalter stammende Kloster am Ufer sollten wir nicht verpassen. In einem „Käslädle“ auf dem Marktplatz kaufen wir uns noch ein typisches Schweizer Käsefondue. In einem der vielen Gasthäuser oder Cafés lassen wir unsere Tour gemütlich ausklingen. Um wieder nach Konstanz zu gelangen, haben wir mehrere Optionen: Entweder nehmen wir den Zug nach Konstanz, eines der Schiffe am Hafen nach Kreuzlingen (der Schweizer Grenzstadt direkt neben Konstanz) oder wir radeln auf der anderen Seite des Untersees bis nach Konstanz zurück. Für diese Strecke erweitern wir die Tour mit „Untersee 2 (Bodensee): Auf der Schweizer Seite von Stein am Rhein nach Konstanz“.

Startpunkt der Tour

Stadtpark Konstanz

Anfahrt

Parken

Es gibt verschiedene Parkplätze und Parkhäuser in der Stadt, die ausgeschildert sind

Medien

Autor

Andrea Dobinsky | erstellt: | geändert:

Quelle

Outdooractive Redaktion
https://corp.outdooractive.com

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 44,43 km
Dauer: 3:40 h
Aufstieg: 133 m
Abstieg: 128 m
Tiefster Punkt: 394 m
Höchster Punkt: 445 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?