TopAlpenüberquerung vom Bodensee zum Lago Maggiore

Kurzbeschreibung

Transalp in sechs Etappen vom Bodensee zum Lago Maggiore. Durchgehend auf Schweizer Boden verläuft diese mittelschwere Alpenüberquerung. Wenige Schiebepassagen, flowige Trails und einsame Talstraßen zeichnen diese Route aus. 

Beschreibung

In Lustenau, nahe dem Bodensee, beginnt diese Alpenüberquerung und führt uns (abgesehen vom Startpunkt) durchgehend auf Schweizer Boden zunächst entlang des Rheins am Fürstentum Lichtenstein vorbei. Dann streifen wir die Glarner Alpen, bewältigen mit dem Kunkelspass den ersten Bergübergang auf unserer Tour und überschreiten erstmals die 1000 Höhenmeter. Der Rhein, bzw. seine beiden Quellflüsse, werden auf der ersten Hälfte der Tour oftmals unsere Begleiter sein. In den touristisch weniger frequentierten Adula-Alpen gelangen wir über den Passo del Uomo von Graubünden in das Tessin. Den höchsten Punkt unserer Transalp erreichen wir am Passo del Naret (2438 m), von dem wir ins herrliche Maggiatal gelangen, eines der längsten Täler im Tessin. Der krönende Abschluss ist die Ankunft in Locarno mit dem Blick auf den Lago Maggiore.   

Startpunkt der Tour

Bahnhof Lustenau

Anfahrt

Parken

Parkhäuser in Lustenau

Medien

Autor

Thomas | erstellt: | geändert:

Quelle

Outdooractive Redaktion
https://corp.outdooractive.com

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 340,08 km
Dauer: 39:0 h
Aufstieg: 11189 m
Abstieg: 11384 m
Tiefster Punkt: 197 m
Höchster Punkt: 2444 m

Eigenschaften

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Transalp
  • Einkehrmöglichkeit

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?