TopJubiläumsweg Bodenseekreis: von Neukirch nach Meckenbeuren

Kurzbeschreibung

Auf der zweiten Etappe des Jubiläumswegs wandern wir von Neukirch durch das Westallgäuer Hügelland und die vom Hopfenanbau geprägte Landschaft bis Meckenbeuren.

Beschreibung

Der Jägerweiher ist als Lebensraum seltener und bedrohter Tier- und Pflanzenarten geschützt.

Die barocke Pfarrkirche St. Georg in Krumbach wurde 1709 erbaut. Sehenswert sind die drei Altäre und das Deckenfresko "Blick in den Himmel mit der Hl. Dreifaltigkeit" des Langenarger Barockmalers Andreas Brugger.

Die Brünnensweiler Höhe ist der Hausberg der Stadt Tettnang. 1954 erbaute die Tettnanger Kolpingsfamilie auf ihm die schöne Marienkapelle, von der aus ein weiter Rundumblick möglich ist.

Die "Hopfenburg" des Hofguts Kaltenberg wurde 1866/67 vom Hopfenpionier Israel Friedrich Wirth als Hopfentrockengebäude erbaut und ist heute ein Wahrzeichen des Tettnanger Hopfenanbaus. Nur hier wird Hopfen in Baden-Württemberg angebaut, der darüber hinaus weltweit als Aromahopfen geschätzt wird.

Meckenbeuren ist die größte Landgemeinde in Oberschwaben und darüber hinaus bekannt durch das Volkslied "Auf der Schwäb’schen Eisenbahn".

Startpunkt der Tour

Neukirch

Anfahrt

Parken

Parkplatz in der Kirchstraße, 88099 Neukirch

Medien

Autor

Walter Biselli | erstellt: | geändert:

Quelle

Schwarzwaldverein Radolfzell
http://www.schwarzwaldverein-radolfzell.de

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 17,4 km
Dauer: 4:30 h
Aufstieg: 280 m
Abstieg: 420 m
Tiefster Punkt: 416 m
Höchster Punkt: 587 m

Eigenschaften

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?