TopGroße Pässe-Tour

Kurzbeschreibung

Schlängelnde Fahrherausforderungen für geübte Motorradfahrer in schöner Alpengegend

Beschreibung

Von Bludenz aus fahren Sie entlang der S 16 Richtung Arlberg/Tirol nach Landeck und über den Reschenpass nach Italien. Vorbei am Reschensee müssen Sie in Prato allo Stelvio zum Stilfserjoch abbiegen, dem zweithöchsten Bergpass der Alpen. Über zahlreiche Kehren geht die Strecke hinauf bis zum höchsten Punkt des Passes auf 2.757 m. Über Bormio und den Foscagnopass (2.291 m) kommen Sie anschließend nach San Rocco. Von dort aus geht es gleich über den nächsten Pass, den Forcola di Livigno, in die Schweiz. Diese Passstrasse zweigt in die Südrampe des Berninapasses ab, nach St. Moritz und über den Julierpass (2.284 m) durch Savognin und die Lenzerheide nach Chur. Ab Chur  kann über die Autobahn A 13 nach Liechtenstein Zeit erspart werden. In Feldkirch-Tisis geht es dann wieder über die Grenze nach Österreich und die A 14 oder die B 190 führt sie anschließend zurück nach Bludenz.

Startpunkt der Tour

Bludenz

Medien

Autor

Melanie Fleisch, Alpenregion Bludenz Tourismus | erstellt: | geändert:

Quelle

Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH
http://www.alpenregion-vorarlberg.com/

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 439,38 km
Dauer: 8:30 h
Aufstieg: 12027 m
Abstieg: 12029 m
Tiefster Punkt: 440 m
Höchster Punkt: 2758 m

Eigenschaften

  • individuelle Tour
  • steile Passagen
  • Straßenbereifung
  • Asphalt
  • Rundtour

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?