Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Kurzbeschreibung

Im Rücken das mächtige Alpsteinmassiv mit dem dominanten Säntis und vor sich nichts als Weite: Die grenzenlose Aussicht über das Appenzeller Hügelland, am Schluss bis zum Bodensee, machen den Alpenweg zur eigentlichen Panoramatour. Dabei erlebt man besonders im Frühsommer eine Blumenpracht, die ihresgleichen sucht.

Beschreibung

Wer das Appenzellerland aus der Vogelperspektive sehen will, braucht nicht wirklich abzuheben: Die Alpenweg-Tour reicht bereits. Die Männer staunten zwar nicht schlecht, als sie im April 1999 gleich unterhalb des Gipfels rekordverdächtige 8 Meter Schnee massen. Der Säntis ist ein unberechenbarer Geselle. Unspektakuläre 2500 Meter hoch, bietet er aufgrund seiner exponierten Lage dennoch alles, was es für das perfekte Hochgebirgserlebnis braucht

So hoch hinauf geht der Appenzeller Alpenweg zwar nicht, denn wir starten am Fusse des Säntis auf der 1350 Meter hoch gelegenen Schwägalp. Aber der markanteste Gipfel des Alpsteinmassivs dominiert die zweistündige Blumen-Tour auf den Kronberg. In munterem Auf und Ab führt der Weg erst hinauf zur Chammhaldenhütte, von der aus man die Säntiswand besonders eindrücklich erlebt. Danach gehts über eine reizvolle Moor- und Waldlandschaft rüber zum Schotzenälpli und hinauf zur Dorwees, von der aus der Kronberg nur noch einen kurzen Aufstieg entfernt ist.

Man erzählt sich hier die Geschichte, dass in früher Zeit ein Riese mit einem Sack voller Häuschen über den Alpstein gestiegen sei. Der Säntis war es natürlich, dessen Gipfel ein Loch in den Sack gerissen hat. Der Riese verlor darauf hier ein Haus und da ein Haus, und so entstand die typische Streusiedlung des Appenzellerlands.

Auch heute präsentiert sich die Gegend jederzeit märchenhaft, bis hin zur Fahrt mit der Luftseilbahn vom Kronberg ins Jakobsbad.

Startort:Schwägalp
Zielort:Kronberg
Erreichbarkeit Startort:Postauto von Urnäsch und Nesslau-Neu St. Johann zur Schwägalp
Erreichbarkeit Zielort:Luftseilbahn ab Kronberg, dann Zug ab Jakobsbad
Anforderung Technik/Schwierigkeit:mittel
Anforderung Kondition:mittel
Länge:6km
Wanderzeit:2h00
Jahreszeit:Mai bis Oktober


www.myswitzerland.com

Medien

Autor

| erstellt: | geändert:

Quelle

Schweiz Tourismus
http://www.myswitzerland.com

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: Keine Angabe
Strecke: 5,2 km
Dauer: 2:12 h
Aufstieg: 410 m
Abstieg: 127 m
Tiefster Punkt: 1311 m
Höchster Punkt: 1639 m

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?