TopJubiläumsweg Bodenseekreis: von Markdorf nach Heiligenberg

Kurzbeschreibung

Am vierten Tag wandern wir von Markdorf über den Gehrenberg und Betenbrunn nach Heiligenberg. Die anstrengende Bergtour mit zwei längeren steilen Anstiegen bietet großartige Aussichten und kulturelle Eindrücke im Hinterland des Bodensees.

Beschreibung

Die Stadt Markdorf liegt im Zentrum des Bodenseekreises unterhalb des Gehrenbergs. Weithin sichtbar ist die katholische Pfarrkirche St. Nikolaus von 1370 (Schutzmantelkapelle von 1660 mit Schutzmantelmadonna von 1474; Hochaltar von 1871). Das Bischofschloss (1510) war früher die Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Konstanz.

Der Gehrenbergturm in 704 m Höhe wurde 1903 eingeweiht. Von seiner Plattform in 33 m Höhe aus bietet sich die schönste Panoramasicht vom Jubiläumsweg auf den Bodensee und die Alpen. Er wird daher auch "Balkon zum Bodensee" genannt.

Die direkt nordwestlich davon liegende Gehrenbergrutsche am Fuchsbühl stellt eine geologische Besonderheit der Region dar, zu der man respektvollen Abstand halten sollte (Lebensgefahr!). Ein Erdrutsch führte 1911 zu einem nahezu senkrechten Steilabfall von 50 m Tiefe. Die stellenweise überhängende Abbruchkante veranschaulicht die noch heute fortschreitende Hangbewegung.

Eine regionale kunsthistorische Rarität ist die St. Leonhardskapelle in Wendlingen, eine romanische Saalkirche aus dem 11. Jahrhundert.

Die Kirche St. Martin in Lellwangen wurde 1878 – 1880 in neuromanischem Stil erbaut. Sehenswert ist die Holzfigur der stehenden Madonna mit Kind an der Seitenwand aus dem 16. Jahrhundert.

Der Name des kleinen Ortes Betenbrunn im oberen Linzgau geht vermutlich auf den Brunnen der drei Bethen zurück, keltischen Kultgöttinnen. Am Ort des heilkräftigen Brunnens wurde 1373 die Wallfahrtskirche St. Maria erbaut.

 

Startpunkt der Tour

Bahnhof Markdorf

Anfahrt

Parken

P+R Parkplatz beim Bahnhof Markdorf

Medien

Autor

Walter Biselli | erstellt: | geändert:

Quelle

Schwarzwaldverein Radolfzell
http://www.schwarzwaldverein-radolfzell.de

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 20,55 km
Dauer: 6:0 h
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 350 m
Tiefster Punkt: 436 m
Höchster Punkt: 809 m

Eigenschaften

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?