TopJubiläumsweg Bodenseekreis: von Owingen nach Überlingen

Kurzbeschreibung

Auf der letzten Etappe des Jubiläumswegs Bodenseekreis kehren wir wieder zum Bodensee zurück und durchwandern auf dem Weg nach Überlingen die von der Molasse geprägte Tobellandschaft oberhalb des Überlinger Sees.

Beschreibung

Die Tour startet noch im Hinterland des Bodensees: in Owingen.

Unspektakulär geht es zunächst durch einen Wald oberhalb von Brachenreute, das bereits zu Überlingen gehört. Schlagartig bekannt wurde der Ort durch die Flugzeugkollision von Überlingen am 1. Juli 2002. Eine Gedenkstätte mit dem Kunstwerk "Die zerbrochene Perlenkette" erinnert an die überwiegend jugendlichen Opfer der Katastrophe.

Nach dem Nesselwanger Tal kommen wir auf dem Sipplinger Berg zum Gebäude der Bodensee-Wasserversorgung, die von hier aus vier Millionen Menschen in rund 320 Städten und Gemeinden mit Trinkwasser aus dem Bodensee beliefert.

Am Haldenhof erwartet uns schließlich eine einmaliger Aussicht über den Bodensee, den Überlinger See und den gegenüber liegenden Bodanrück. Hier beginnt der Panoramaweg über die Nonnenebene zur Zimmerwiese. Ein Teil des Jubiläumsweges tangiert den geologischen Lehrpfad mit Informationstafeln zu der von der Molasse geprägten Landschaft rund um Sipplingen.

Auf dem Weg nach Hödingen kommen wir durch das Naturschutzgebiet Hödinger Tobel. Ein weiterer spektakulärer Aussichtspunkt erwartet uns oberhalb der Internatsschule Schloss Spetzgart, bevor wir über den Spetzgarter Tobel das Ufer des Bodensees erreichen. Am Ende des Weges erwartet uns in Goldbach die Sylvesterkapelle, eine kleine vorromanische Kirche, sowie die mittelalterliche Schächerkapelle im Maiengericht.

Startpunkt der Tour

Rathaus Owingen

Anfahrt

Parken

Parkplatz Gemeindehalle

Medien

Autor

Walter Biselli | erstellt: | geändert:

Quelle

Schwarzwaldverein Radolfzell
http://www.schwarzwaldverein-radolfzell.de

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 19,02 km
Dauer: 5:30 h
Aufstieg: 420 m
Abstieg: 550 m
Tiefster Punkt: 396 m
Höchster Punkt: 687 m

Eigenschaften

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?