Hoch über Braunwald der Sonne entgegen

Kurzbeschreibung

Bergwanderung von Braunwald hinauf nach Gumen

Beschreibung

Im ersten Licht dem Grat entgegen, dann das Warten, bis die Sonne über den fernen Gipfeln aufsteigt: Das ist eines der eindrücklichsten Bergerlebnisse. In Braunwald können Frühaufsteher unter kundiger Leitung dieses Naturschauspiel vom schönsten Logenplatz aus erleben. Der Aufstieg im Morgengrauen, der Blick über das Linthal zum Tödi und zur Kärpfgruppe, das Frühstück im Bergrestaurant Gumen und die anschliessende Talfahrt mit der Sesselbahn garantieren einen spektakulären Tagesanfang! Braunwald - Schwettiberg - Rubschen - Grotzenbüel - Kneugrat - Seblengrat – Gumen

Die Bergwanderung beginnt in Braunwald und führt durchs Dorf hinauf nach Rubschen. Von dort geht’s weiter bergan via Grotzenbühl hinauf nach Gumen. Startort: Braunwald
Zielort: Bergstation Gumen
Erreichbarkeit Startort: Standseilbahn von Linthal
Erreichbarkeit Zielort: Seilbahn nach Braunwald
Anforderung Technik: leicht
Anforderung Kondition: leicht
Steigungsmeter: 645 m
Wanderzeit: 1 Std. 30 Min.
Jahreszeit: Juni bis Oktober
Verpflegung: Braunwald, Grotzenbühl
Unterkunft: Braunwald
Varia: Bergpanorama der Glarner Alpen
Literatur zur Tour: www.karten-shop.ch

www.myswitzerland.com

Medien

Autor

| erstellt: | geändert:

Quelle

Schweiz Tourismus
http://www.myswitzerland.com

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: Keine Angabe
Strecke: 9,36 km
Dauer: 4:39 h
Aufstieg: 731 m
Abstieg: 678 m
Tiefster Punkt: 1256 m
Höchster Punkt: 1917 m

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?