Konstanzer Konzilwanderung

Beschreibung

Zwischen 1414 und 1418 tagte das Konstanzer Konzil, um für die geistlichen und weltlichen Konflikte der Zeit nach Lösungen zu suchen. Am Anfang dieser „Konzilwanderung“ steht ein Abstecher ins Konstanzer Rosgartenmuseum. Die Richental-Chronik erzählt hier bildhaft von den Ereignissen der Konzilsjahre. Von der Marktstätte aus ist schon die Imperia zu entdecken. Sie dreht sich auf der Hafenmole und erinnert an die weltlichen Bedürfnisse der Teilnehmer. Im „Konzilgebäude“ gegenüber wurde 1417 Martin V. zum alleinigen Papst gewählt. Kurze Pause von der Geschichte: Durch den Stadtgarten geht es zum Inselhotel und (nun auf dem Jakobsweg) durch die Insel- und Brückengasse zum Münsterplatz. Ein Rundgang durch die einstige Bischofskirche führt in die Krypta, zur Mauritiusrotunde und natürlich auf den Münsterturm. Im Pfalzgarten setzt sich der Jakobsweg als „Schwabenweg“ auf Wessenberg- und Hussenstraße quer durch die Altstadt, vorbei am Hus-Museum und durch das Schnetztor zum Bahnhof Kreuzlingen fort. Der Pilgerweg macht einen Bogen um die Stadt und führt letztlich durch den Saubachtobel zur Kapelle Bernrain. Durch den wildromantischen Tobel geht es zurück zum nahen Bahnhof Bernrain. Wer nicht genug hat, folgt den Hinweisen nach Tägerwilen und weiter auf der Lohstampfestrasse ins Fachwerkdorf Gottlieben – zurück zur Konzilgeschichte. 1415 waren Papst Johannes XXIII. und Jan Hus im Gottlieber Schloss gefangen. Auf der alten Handelsroute ViaRhenana geht es am Seerhein entlang zum Zollamt Gottlieber Straße, auf der Überführung über die Europastraße und (ohne Markierung) zurück zur Altstadt. Ein Abstecher führt zum Hussenstein. Er erinnert an Jan Hus, der hier während des Konzils verbrannt wurde.

Startpunkt der Tour

Konstanz, Bahnhof

Medien

Autor

Thomas Bichler | erstellt: | geändert:

Quelle

SÜDKURIER GmbH
http://www.suedkurier.de/

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 16,8 km
Dauer: 4:30 h
Aufstieg: 198 m
Abstieg: 198 m
Tiefster Punkt: 395 m
Höchster Punkt: 505 m

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?