68 Walsa-Weg

Kurzbeschreibung

Bei bester Aussicht erlebt man die Wildheit des Hinterbergs, geschützte Moorlandschaften am Chapfensee, die Kargheit und Trockenheit des Kleinbergs, den touristischen Flumserberg, das mediterrane Quinten, Ruhe und Kraft im Kraftort Amden.

Beschreibung

Der Walsa-Weg (Walensee-Sarganserland-Weg) bietet dem Wanderer die Möglichkeit, das Heidiland in seiner ganzen Vielfalt kennenzulernen. Die Wanderung verbindet auf durchschnittlich 1000 m über Meer viele abwechslungsreiche Höhenterrassen des Flumserbergs und der Amdener Riviera. Diese erlauben einmalige Aussichten auf die Ostschweizer Bergwelt, das Rheintal, das Sarganserland und den tiefblauen Walensee. Falknis, Alviergruppe, Gonzen und Churfirsten bilden die eindrückliche Fels-Kulisse am Horizont.

Auf grösstenteils gutem Wegnetz erlebt man die urige Wildheit des Hinterbergs. Die lieblichen, geschützten Moorlandschaften am Chapfensee bei Vermol kontrastieren mit der Kargheit und Trockenheit des steinigen Kleinbergs. Genüsslich lassen sich die besonnten Matten des landwirtschaftlich und touristisch blühenden Flumserberges durchstreifen, anschliessend beginnt der Abstieg zum Walensee. Nach einer Schifffahrt zur gegenüberliegenden Seeseite im mediterranen Quinten wähnt man sich im Tessin, bevor man zur letzten Sonnenterrasse dieser Route beim Kraftort Amden aufsteigt.

Startpunkt der Tour

Bad Ragaz

Medien

Autor

Graubünden Ferien | erstellt: | geändert:

Quelle

Graubünden Ferien - normierte Touren
http://www.graubuenden.ch

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: Keine Angabe
Strecke: 54,23 km
Dauer: 20:33 h
Aufstieg: 53000 m
Abstieg: 53000 m
Tiefster Punkt: 424 m
Höchster Punkt: 1230 m

Eigenschaften

  • Etappentour

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?