5-Seen-Wanderung

Kurzbeschreibung

Unvergleichliche Panorama Bergwanderung. Hoch über der Waldgrenze zieht sich ein gut ausgebauter Bergweg durch die ständig wechselnde alpine Landschaft. Fünf kristallklare Bergseen und Einblicke ins UNESCO Weltnaturerbe Sardona prägen diese Route.

Beschreibung

Ab Wangs führt die Pizolbahn in drei Sektionen zur Pizolhütte (2227 m ü.M.) am Wangsersee. Mit dem ca. eine Stunde dauernden Aufstieg zur Wildseelücke öffnet sich eine weite Sicht auf die Ostschweizer, Bündner und Österreicher Alpen. Hinter der Wildseelücke (2493 m ü.M.) erscheint der Wildsee. Fasziniert blickt man auf den Pizolgletscher mit dem 2844 m hohen Pizolgipfel und den Grauen Hörnern.

Es folgt ein kurzer Abstieg zum tiefblauen Schottensee. Beim bequem ansteigenden Übergang über die Schwarzplangg schweift der Blick zurück, mitten ins UNESCO Weltnaturerbe Sardona, mit Pizolgletscher, Ringelspitz, Piz Sardona und weiter hinten den Glarner Alpen. Der Abstieg setzt sich fort hinunter zum dunklen Schwarzsee (2368 m ü.M.), wo Steinwild, Gemsen und zuweilen auch Adler beobachtet werden können.

Vorbei an den sagenumwobenen Steinmannlis erreicht man den letzten Abstieg über die Ostflanke des Gamidaur, welche zum fünften und letzten See führen, dem grünen Baschalvasee (2174 m ü.M.). Dannach folgt der Abstieg zur Station Gaffia, von wo aus die Bergbahnen in zwei Sektionen wieder zurück nach Wangs führen.

Startpunkt der Tour

Wangs

Medien

Autor

Graubünden Ferien | erstellt: | geändert:

Quelle

Graubünden Ferien - normierte Touren
http://www.graubuenden.ch

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 10,03 km
Dauer: 5:12 h
Aufstieg: 540 m
Abstieg: 880 m
Tiefster Punkt: 1845 m
Höchster Punkt: 2507 m

Eigenschaften

  • Streckentour

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?