TopWasserläufer-Route

Kurzbeschreibung

Die Wasserläufer Route besteht aus 26 Etappen und ohne Zuwegungen gerechnet ist insgesamt 406 km lang.

Beschreibung

Die Wasserläufer Route beginnt in Scheidegg und führt über Lindenberg nach Eglofs. Dort wird aus der Wasserläufer Route ebenfalls die Wiesengänger Route, die über Isny, Bolsternang, Ermengerst, Durch, Görisried, Leuterschach bis nach Marktoberdorf führt. Ab da geht es weiter mit die Wasserläufer Route über Stötten am Auerberg, Lechbruck bis nach Halblech. Ab der Kenzenhütte startet parallel zur Wasserläufer die Himmelsstürmer Route,  die über den Tegelberg, vorbei an Schloss Neuschwanstein nach Füssen führt. Von dort geht es weiter über den Zirmgrat nach Pfronten, zur Alpspizte von Nesselwang nach Oy-Mittelberg. Nach Rettenberg wird der Grünten - der Wächter des Allgäu - erstiegen führt nach Burgberg. Dann geht es weiter vorbei an Sonthofen und Blaichach über die Alpe Gund nach Immenstadt. Vor dort führt die Route  mit Möglichkeit zum Abstecher nach Missen-Wilhams nach Oberstaufen. Dann geht es über Obereute und Weiler-Simmerberg wieder nach Scheideg.

Startpunkt der Tour

Scheidegg

Anfahrt

Parken

Parkmöglichkeiten sowohl kostenfrei als auch kostenpflichtig gibt es in jedem Ort und auch entlang der Strecke. Bitte informieren Sie sich auf den Internetseiten der einzelnen Etappenziele. Dort werden Sie sicherlich Hinweis zum Parken bekommen. Des Weiteren sind Parkplätze in den einzelnen Etappenkarten verzeichnet.

Medien

Autor

Johannes Krämer | erstellt: | geändert:

Quelle

Allgäu GmbH Leitprodukte
http://www.allgaeu.de

Bewertung

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

GeoData

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 403,37 km
Dauer: 123:21 h
Aufstieg: 12040 m
Abstieg: 12040 m
Tiefster Punkt: 555 m
Höchster Punkt: 1916 m

Eigenschaften

  • Rundtour

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Höhenprofil

Thumb

Sind Sie auf der Suche nach einem erholsamen Spaziergang, einer gemütlichen Tour zum Wandern oder suchen Sie doch eher einen anspruchsvollen Aufstieg Richtung Gipfel? Gefallen Ihnen actionreiche Fahrradtrails oder sind Sie eher der Genussradler? Skaten Sie gerne entlang des Bodenseeufers oder laufen Sie lieber aktiv mit Stöcken durch den Park? Gehen Sie im Winter gerne Langlaufen, Rodeln oder genießen Sie lieber die weiße Pracht bei einer Winterwanderung?