Eine der besten Varianten, den schimmernden Bodensee kennenzulernen, ist ihn vom Wasser aus zu erkunden. Lindau und die umliegenden Orte bietet Ihnen deshalb natürlich auch die Gelegenheit, mit Kanu oder Kajak über die Wasseroberfläche zu treiben, die beschaulichen Städte und deren Uferpromenaden zu bestaunen und sich dabei auch noch sportlich zu betätigen.

Aktivurlaub in Lindau – mit Kanu und Kajak

Ein Großteil der Kanutouren beginnt in Lindau am Strandbad Eichwald, nicht weit von der Jugendherberge entfernt. Schon seit mehr als 40 Jahren schickt die Surfschule Kreitmeir im Sommer unzählige Lindau-Besucher raus auf’s Wasser und lehrt dabei unterschiedlichste Wassersportarten – neben Kanu- und Kajakfahren zählt auch das beliebte Stand Up Paddling dazu. Wassersport-Neulinge müssen keine Angst haben, nach der Einführung von den mal sanften, mal etwas kräftigeren Winden ins kühle Nass geweht zu werden. Es ist leichter, als sie vielleicht denken! Scheuen Sie also nicht, im Lindau-Urlaub aktiv zu werden und eines der vielen Angebote wahrzunehmen.

Kanuverleih und geführte Kanutouren am Bodensee

Sowohl dem, der einfach „nur mal schnuppern“ möchte als auch denjenigen, die gleich regelmäßig raus auf den Bodensee möchten, empfehlen wir einen Besuch im Strandcafé Lindenhof. In dem ehemaligen Seebad gibt es nämlich nicht nur leckeren Kaffee und Kuchen, sondern dort können Sie auch Kanus und andere Sportgeräte samt passender Ausrüstung wie Schwimmweste und Paddel mieten. Ebenso wie das Strandcafé und die Surfschule Kreitmeir finden Sie in Lindau auch bei der Kanuverleihstation im Parkcamping und bei „Adfunture Outdoor“ auf der Insel Lindau alles, was Sie für den Bodensee-Wasserspaß brauchen.

Der Outdoor- und Eventveranstalter Trekking Tours geht sogar noch einen Schritt weiter und bietet geführte Kanutouren an. In einer Gruppe mit anderen Wassersport-Fans paddeln Sie um die Lindauer Insel oder entlang der Uferpromenade in Richtung Bregenzer Bucht. Zwischenstopps für eine Mahlzeit im Restaurant oder eine Pause im Café wird individuell mit eingeplant. Eine tolle Anlaufstelle sind auch die Naturfreunde vom Naturfreundehaus Bodensee, mit Restaurant und Übernachtungsmöglichkeiten. Vor allem Schulklassen, aber auch alle anderen, die gern gemeinsam etwas unternehmen, sind hier bestens aufgehoben.

Bodenseestädte vom Wasser aus kennenlernen

Ganz gleich, ob Sie sich für eine geführte Kanutour entscheiden oder den Bodensee auf eigene Faust erkunden wollen: Lindau, Bregenz, Wasserburg, Nonnenhorn und all die anderen Bodenseeorte erblicken Sie so mal aus einer ganz anderen Perspektive. Wie weit Sie paddeln und wie nah Sie an die Städte heranfahren, die Lindau umgeben, hängt natürlich von Ihrer Ausdauer ab. Genügend Zeit einzuplanen, ist auf jeden Fall ratsam. Besonders, wenn die Abendsonne den Bodensee in rotes Licht taucht, werden Sie kaum widerstehen können, sich einfach mal treiben und die Seele baumeln zu lassen. Besonders romantisch ist das natürlich zu zweit – wie wär’s?