Anreise & Parken

Das Bayern-Ticket der Deutschen Bahn ist im Zugstreckennetz bis Nonnenhorn am Bodensee gültig.

Obwohl Lindau zum Bundesland Bayern gehört, gilt hier auch das Baden-Württemberg-Ticket der Deutschen Bahn. Sie können damit also bis nach Lindau fahren bzw. von Lindau aus in Richtung Friedrichshafen starten.

Mit beiden Tickets können Sie nur Züge des Nahverkehrs nutzen (RE/RB/IRE) und keinen IC/EC.

Das Bayern-Ticket der Deutschen Bahn gilt im Lindauer Stadtbus.

Das Baden-Württemberg-Ticket gilt nicht im Lindauer Stadtbus.

Der Lindauer Hauptbahnhof befindet sich auf der Lindauer Insel – direkt neben dem Hafen mit den Schiffsanlegestellen sowie in unmittelbarer Nähe zur historischen Altstadt.

Derzeit wird auf dem Festland im Ortsteil Reutin ein neuer Bahnhof gebaut. Dieser wird voraussichtlich ab 2021 von Fernverkehrszügen angefahren. Regional- und Lokalzüge fahren auch künftig weiterhin den Inselbahnhof an.

Die Schließfächer befinden sich in einem Nebenraum des Bahnhofs (4,00 € pro Tag).

Größeres Gepäck kann im Servicebüro im Außenbereich bei den Gleisen abgegeben werden (3,00 € pro Gepäckstück).

Das Befahren der Insel ist mit dem Pkw erlaubt. Sie dürfen mit einer Hotelbuchung immer für den Check-In und Check-Out bis zum Hotel fahren. Bitte beachten Sie die gesonderten Regelungen für die Fußgängerzone und die Lieferzeiten. Die Anzahl der Parkplätze ist begrenzt.

Das Befahren der Insel mit einem Wohnmobil bzw. Gespann ist nicht erlaubt.

Information zu Langzeitparkplätzen finden Sie hier.

Angeln

Um am Bodensee angeln zu dürfen, benötigen Sie einen Angelschein.

Diesen erhalten Sie gegen Vorlage des blauen Jahresfischerei-Scheins in der Tourist-Information (Alfred-Nobel-Platz 1, gegenüber Hauptbahnhof, Tel.: +49 8382 8899900)

Ausländische Gäste müssen vor dem Erwerb eines Erlaubnisscheins einen Fischerei-Schein erwerben. Dieser gilt für 3 Monate und ist in der Stadtverwaltung Lindau im Bürgerbüro erhältlich (22,50 €, bitte Passbild mitbringen).

Mit dem Angelschein dürfen Sie an folgenden Stellen ganzjährig angeln:

  • im Bodensee-Obersee vom bayerischen Ufer aus
  • auf der bayerischen Halde (25 Meter Tiefenlinie)
  • auf dem Hohen See (Bodensee-Obersee einschließlich Überlinger See) vom Boot aus

Baden

In der Nähe der Spielbank gibt es eine kleine Liegewiese sowie eine Leiter in den See. An der Gerberschanze gibt es einen kleinen Steinstrand sowie eine Leiter ins Wasser.

Ab 2021 können Sie auf der Westlichen Insel auf dem Gelände der Landesgartenschau 2021 bzw. zwischen Sternschanze und Karlsbastion schwimmen gehen.

Mehr Infos zu Bädern finden Sie hier.

Das Römerbad steht leider nur Mitgliedern des “Förderverein Römerbad e.V.” zur Verfügung.

Einkaufen

Auf der Insel gibt es einen REWE in der Zeppelinstraße sowie einen NETTO im Untergeschoss des Outlet-Geschäftes am Marktplatz 5.

Zudem gibt es einige Metzgereien und Bäckereien sowie ein Reformhaus in der Maximilianstraße 5 und den Naturkostladen Naturell in der Fischergasse 1.

Der Wochenmarkt findet samstags ganzjährig sowie von April bis Oktober mittwochs jeweils von 08:00 bis 13:00 Uhr auf dem Therese-von-Bayern-Platz gegenüber der Inselhalle statt.

Die Schließzeiten der Einzelhändler auf der Insel sind unterschiedlich. Manche Geschäfte haben am Samstag bis Mittag geöffnet, andere bis 16:00 Uhr und einige bis 18:00 Uhr.

Der REWE in der Zeppelinstraße und der NETTO am Marktplatz 5 haben samstags bis 20:00 Uhr geöffnet.

Wer einen festen Wohnsitz in der Schweiz hat, kann bei in Deutschland getätigten Einkäufen von der Mehrwertsteuer befreit werden.

  • Ausfuhrschein herunterladen und ausfüllen
  • Ausgefüllten Ausfuhrschein an die Rechnung der gekauften Waren heften
  • Ausfuhrschein am deutschen Zollschalter abstempeln lassen

Bei einem Warenwert von über 300 Schweizer Franken müssen Sie Ihre Ware an der Schweizer Zollstelle nochmals vorzeigen und die dort übliche Mehrwertsteuer zahlen. Liegt der Warenwert unter dieser Grenze, genügt das Abstempeln durch den deutschen Zoll.

Nächstgelegene Zollstellen von Lindau aus

  • in Friedrichshafen an der Fähranlegestelle nach Romanshorn
  • in Konstanz
  • an den Grenzen zwischen Österreich und der Schweiz
  • Lindau hat keine Grenze zur Schweiz und damit keine Zollstelle
  • Auf den Schiffen der BSB (Bodenseeschifffahrt) ist das Stempeln nicht mehr möglich

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Kostenfreien Internetzugang haben Sie u.a. an folgenden Stellen:

  • entlang der Lindauer Hafenpromenade (von Eilguthalle bis Römerschanze) – Lindau free Wifi
  • im Bereich des Kunstmuseums am Inselbahnhof – Lindau free Wifi
  • in der Nähe der Lindauer Spielbank – BayernWLAN
  • Stadtbücherei Lindau, Maximilianstr. 52 (montags geschlossen), Tel.: +49 8382 2747470

Zudem bieten zahlreiche Cafés und Hotels gratis WLAN an.

Fundsachen

Das Fundamt hat von Montag bis Freitag von 07:30 – 12:30 Uhr und Mittwoch von 14:00 – 17:30 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

Das Fundamt ist in der Bregenzer Straße 12 in Lindau, auch zu erreichen unter Tel. +49 8382 918-317 oder fundamt@lindau.de

Hundebesitzer

In Lindau gilt keine Leinenpflicht, es wird auf gegenseitige Rücksichtnahme vertraut. Selbstverständlich sollten Hundehalter ihre Hunde bei sich behalten und v.a. bei großen Menschenansammlungen anleinen: volle Fußgängerzone, öffentliche Badestellen oder in der Natur (während der Brut-, Setz-, und Aufzuchtzeit).

Eine Anleinpflicht in Grünanlagen besteht lediglich im Holdereggenpark. In Einzelfällen kann ein Leinenzwang verordnet werden.

 

Hunde dürfen an allen frei zugänglichen Uferbereichen baden. Es gilt das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme.

Hunde dürfen im Stadtbus grundsätzlich mitfahren. Ab einem gewissen Gefahrenpotenzial/Größe muss der Hund einen Maulkorb tragen.

Im Stadtmuseum sind keine Hunde bzw. Tiere erlaubt.

Kurbeitrag

Alle Feriengäste, die sich im Zeitraum vom 1. April bis zum 31. Oktober zu Kur- und Erholungszwecken in Lindau aufhalten, sind kurbeitragspflichtig.

Von der Kurbeitragspflicht ausgenommen sind Geschäftsreisende und TeilnehmerInnen an Tagungen und Kongressen sowie Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.

Der Kurbeitrag beträgt für Personen ab Vollendung des 6. Lebensjahres 1,30 Euro pro Nacht. Personen ab Vollendung des 16. Lebensjahres entrichten 2,00 € pro Nacht.

Menschen mit Behinderung erhalten ab einem Behinderungsgrad von mindestens 50% eine Ermäßigung in Höhe von 50%.

Der Grad der Behinderung ist dem Übernachtungsbetrieb durch Vorlage des Behindertenausweises nachzuweisen. Sofern die Notwendigkeit einer ständigen Begleitung durch einen entsprechenden Vermerk im Behindertenausweis nachgewiesen wird, erhält auch die notwendige Begleitperson diese Ermäßigung.

Der Kurbeitrag wird Ihnen direkt von Ihrem Übernachtungsbetrieb in Rechnung gestellt und an die Stadt Lindau abgeführt.

In einer Teilfläche der Lindauer Gemarkungen Reutin und Zech, welche überwiegend gewerbliche Strukturen aufweisen, besteht keine Kurbeitragspflicht. Deshalb kann dort auch keine Gästekarte ausgestellt werden. Um welches Gebiet es sich genau handelt, können Sie der Kurabgabensatzung entnehmen.

Sehenswürdigkeiten

Die Peterskirche am Schrannenplatz ist täglich von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Es kann zu Abweichungen kommen.

Im Alten Rathaus kann lediglich die Ehemals Reichsstädtische Bibliothek (ERB) im Erdgeschoss (Zugang über den Reichsplatz) besichtigt werden.

Der Ratssaal im 1. Stock ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der Mangturm hat – anders als manche vermuten – nichts mit dem Lindauer Schönheits-Chirurgen Prof. Dr. Mang zu tun.

Die Benennung des Turmes lässt auf ein ehemaliges Bauwerk in seiner Nachbarschaft schließen: das Tuch- und Mangenhaus. So hießen im Mittelalter die Lagerhäuser der Tuchmacherzunft. Der Name Manghaus leitet sich also von der Mangel ab – der Glättmaschine der Färber.

Der Mangturm kann im Rahmen der Märchenstunde sowie während der Hafenweihnacht besichtigt werden.

Aktuell ist der Neue Leuchtturm aufgrund des Corona-Virus geschlossen.

Normalerweise ist der Neue Leuchtturm ist von April bis Oktober bei schönem Wetter von 10:00 bis max. 21:00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt für Erwachsene kostet 2,10 € und für Kinder 0,80 €.
Für Gruppen oder Schulklassen gibt es keine Ermäßigung.

 

Lindau ist eng mit dem schwedischen Königshaus verbunden: Die Gräfin Bernadotte gehört zum Kuratorium der Nobelpreisträger-Tagung. Die Familie Bernadotte, deren Wohnsitz die Insel Mainau ist, hat von Beginn an die Schirmherrschaft der Nobelpreisträger-Tagung übernommen.

Das Kuratorium der Nobelpreisträger befindet sich ebenfalls im Lennart-Bernadotte-Haus – ebenso wie unsere Tourist-Information.

Nach oben