Gebäude mit Jahrhunderte alten Fassaden, Gassen voller Geschichten… Parks zum Verweilen, Villenstraßen zum Flanieren… Einsame Buchten mit eindrucksvoller Aussicht, belebte Plätze mit quirliger Atmosphäre… All das und noch viel mehr können Sie in Lindau entdecken.

Die Insel am östlichen Bodenseeufer ist rund 70 Hektar groß und damit das zweitgrößte Eiland im „Schwäbischen Meer“. Mit ihren verwinkelten Gassen und den mittelalterlichen Bauten hat die Altstadt einen ganz besonderen Charme, der von vielen als mediterran empfunden wird. Am Hafen begrüßen schon seit dem 19. Jahrhundert der Bayrische Löwe und Deutschlands südlichster Leuchtturm die Besucher.

Aber Lindau ist nicht nur eine Insel- sondern auch eine Gartenstadt. Selbst auf der Insel mit ihrer begrenzten Fläche und kompakten, historischen Bebauung finden sich Parks, etwa der Stadtgarten und weitere grüne Refugien, mit teilweise weitem Blick auf den Bodensee. Das Lindauer Festland bietet noch mehr und empfängt Sie mit weitläufigen Uferbereichen und attraktiven, geschichtsträchtigen Parkanlagen.

Der Name “Lindau” bedeutet übrigens “Insel, auf der Lindenbäume wachsen” und ist urkundlich sicher seit 882 belegt. Daran erinnern bis heute die seit dem 13. Jahrhundert nachweisbaren Stadtwappen und -siegel, die einen Lindenbaum bzw. ein Lindenblatt zeigen.

Sie möchten mehr entdecken? Dann klicken Sie sich durch unsere Webseite und erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Lindau am Bodensee!